Fsj (freiwilliges soziales Jahr ) im Krankenhaus?

4 Antworten

Ich hab bis August 2016 ein FSJ im KH gemacht. 

●Natürlich musst du auch Patienten waschen (im Bett und am Waschbecken)

●ich hab mit älteren auch mal Mensch ärgere dich nicht gespielt 

●Essen austeilen

●auch Essen anreichern (wenn keine Schluckstörung besteht!!)

●Blut-,Urin-,Stuhlproben ins Labor bringen 

●Anmeldungen für Röntgen, CT etc wegbringen

●zwischendurch RR, Temperatur, Puls messen

●neue Patienten aufnehmen

●Tabletten zum Pat bringen

●Patienten zu Untersuchungen/OP bringen

●Postoperative Betreuung 

●putzen gehört auch dazu

●Lager auffüllen

●assistieren zb bei Wundversorgung, Vac Pumpen Wechsel

●Lagerung von PKMS Patienten

(Ich habe auch zb Viggos gezogen aber das ist von jedem zu jedem unterschiedlich ob man es als FSJler darf oder nicht)

Das ist mal eine Auswahl was ich so gemacht habe. Ich hoffe ich konnte dir helfen:)

Was bedeutet postoperative Betreuung? und was sind Viggos?

0
@Katrin7878

Post heißt ja das es nach etwas ist da also nach der OP. Also wenn die Patienten aus dem Aufwachraum wieder zurück auf der Station sind musst du ständig (meistens stündlich) RR, Puls und Temperatur kontrollieren und auf dem Überwachungsbogen eintragen.

Und Viggos sind der Zugang für die Infusionen - die "Nadel" die du dann in der Ellenbogenbeuge oder Handgelenk hast

0

Ok danke😄

0

Hast du da auch Geld bekommen wenn ich fragen darf?

0
@Katrin7878

375€ pro Monat wobei das echt wenig ist wenn man überlegt, dass man jeden Tag als volle Kraft eingesetzt wird..naja besser als gar nix;)

Die Höhe des Taschengeldes ist ja vom Träger abhängig. Manche haben 270€, 350€, 415€ bekommen, die woanders gemacht haben.

0

Ich musste: Blutdruck und Blutzucker messen, die Leute wiegen, EKG anlegen, die Leute waschen (teilweise komplett im Bett, teilweise nur im Bad unterstützen), Bettpfannen ausleeren, die Leute füttern, die Medikamente zu den Patienten bringen, manchmal auch Insulin spritzen, Kompressionsstrümpfe anziehen, Klostühle Rollstühle und Infussionsständer desinfizieren und von A nach B fahren, Medikamente aus der Apotheke holen, Proben ins Labor bringen, Medikamentenbehälter desinfizieren und ordnen, Sachen zu einer anderen Station bringen oder abholen, die Wägen der Krankenschwestern auffüllen, die Lieferungen aus der Apotheke einsortieren und wenn jemand klingelt schauen was er will.

Essen austeilen bzw. einsammeln und Betten überziehen musste/durfte ich nicht machen, weil dafür die Pflegehelfer zuständig waren.

Nun erstmal ist es toll das du ein solches Jahr planst. Solltest du dich für ein Krankenhaus entscheiden mußt du dich darauf gefasst machen auch im Pflegerischen Bereich eingesetzt zu werden. Du musst jetzt nicht Aufgaben der gelernten Schwestern übernehmen, aber richte dich darauf ein den Menschen die dort behandelt werden sehr nah zu kommen. Und das nicht nur Körperlich. Du wirst ihre Betten machen. Und du wirst auch bei der Essensausgabe helfen. Du wirst jemandem am Bett vielleicht die Brote machen und in Häppchen anreichen. Das werden junge und alte Leute sein. Und du wirst viel erfahren über die Leute und auch über Dich. Du wirst traurige Erlebnisse verarbeiten müssen. Und du wirst an manchen Tagen sehr glücklich nach Hause gehen. All das wird dich vielleicht dazu animieren später einen Pflegeberuf zu ergreifen. So ging es mir . Da hieß das noch Zivildienst. Schnupper mal rein. Es ist der Beste Beruf der Welt. 😊😉

Muss ich die Menschen auch waschen oder ihnen auf Klo oder so helfen?

0
@Katrin7878

Was ist deine Befürchtung. Was wäre daran schlimm für dich? Ich hab in meiner Zivizeit alles gemacht . Und diesen Beruf gewählt. Es ist so viel mehr. Und die anderen achten schon darauf dich nicht zu überfordern. Du bist dort schließlich in den besten Händen. Alles Krankenschwestern und Pfleger. Die sehen wie weit sie mit dir gehen können. 😉 Und schließlich ist immer ein Arzt in rufweite. 😊😊😉

0

Ok danke:) hast du dafür auch etwas bekommen wenn ich fragen darf?

0
@Katrin7878

Katrin7878 Meinst du Geld? Das war ja im Prinzip Sold. Denn es war ja Wehrersatzdienst wie es hieß. Das war damals nicht mal schlecht so um die 800 DM pro Monat. Wie das heute ist kann ich aber nicht sagen. Damals war das toll. Aber bekommen ja bekommen hat mann auch noch etwas anderes nämlich ein Gefühl der Zufriedenheit. Es ist schwer zu beschreiben man war am Abend je nach Schicht schon fertig aber zufrieden. Ich hab zu der Zeit jeden Tag ein paar Socken durchgelaufen. Ich weiß nicht ob du das kennst wenn du Morgens aufstehen musst und denkst oh nich jetzt. Nicht schon wieder Schule Job oder was immer. Das kannte ich auch aber mir graute es immer nur vor dem langen Weg dahin. Die Aussicht dann da zu sein hat mich immer gerne aufstehen lassen. 😉

0

Was möchtest Du wissen?