FSJ - wie stellt man es an?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kriegst so´ne Art Taschengeld und ggf. Kosten für Unterkunft und Verpflegung. Am besten informierst Du Dich beim Arbeitsamt, Du kannst aber auch die Kliniken, die Dich besonders interessieren, einfach direkt anrufen und klären, ob die das machen, was sie wissen wollen, und wie Du Dich bewerben sollst. Ansonsten wissen i.d.R. Caritas, Diakonie, Awo, DRK usw. Bescheid, wenn Du eine bestimmte Richtung hast (Behinderte, Psychiatrie, Unfallchirurgie oder was auch immer) kannst Du Dich auch bei den jeweiligen Interessenverbänden, Selbsthilfegrupprn o.ä. erkundigen.

PS: FSJ ist ne super Sache, Du wirst überrascht sein, wie viel Unterstützung Du bekommst, wenn Du Dich selber engagierst!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst einfach anrufen oder ne schriftliche bewerbung schicken. geld kann sein, muß aber nicht, meistens gibts aber ein taschengeld und ne aufwandsentschädigung. alternativ kannst du bundesfreiwilligendienst ( der ersatz für den zivildienst) machen...da gibt es bis zu 400€ im monat...kannst auch in allen sozialen einrichtungen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?