FSJ - und ausziehen machbar?

2 Antworten

Das kommt erst einmal darauf an,wie alt du bist !!! Bist du noch keine 18 Jahre alt,müssen dir deine Eltern nur Wohnraum,Verpflegung usw.zur Verfügung stellen,dazu ist das Kindergeld gedacht.Ab dem 18 Lebensjahr,sind beide Elternteile Barunterhaltspflichtig,zahlen sie keinen Unterhalt,obwohl sie Leistungsfähig sind,könntest du einen Abzweigungsantrag bei der Familienkasse stellen und das Kindergeld an dich auszahlen lassen.Dein Einkommen für das FSJ - Jahr und das Kindergeld,würden auf deinen Bedarf als Kind im eigenen Haushalt ( 670 € + ca.100 € für Ausbildungs oder Arbeitsbedingte Mehrausgaben ) angerechnet,später dann deine Ausbildungsvergütung.Kannst du dein FSJ - Arbeitsplatz jeden Tag innerhalb von 2 Stunden erreichen,hin und zurück,wirst du auch keine Hilfe vom Arbeitgeber bekommen,der müsste dir nämlich dann eine Unterkunft oder einen finanziellen Ausgleich zahlen,damit du dir ein Zimmer oder so,nehmen könntest.

Hallo!

Hast du denn schon eine FSJ-Stelle?

Wenn nein, dann würde ich mir etwas mit Unterkunft suchen. Vielleicht ja auch in einer anderen Stadt/Region!?

Es ist so, dass du Taschengeld + Verpflegung oder Essenspauschale + Unterkunft oder Unterkunftspauschale bekommst.

Nun ist es meistens so, dass du für die Unterkunftspauschale kein WG Zimmer finden wirst, ist halt für die Leute, die zu Hause wohnen. Also hast DU mehr davon, wenn dir eine Unterkunft gestellt wird. Manchmal ist das in der Einsatzstelle, manchmal außerhalb...

Auf jeden Fall musst du das bei deiner Bewerbung angeben.

Aber wenn dir die Unterkunft gestellt wird und du volljährig bist, sollte es kein Problem sein auszuziehen und das Geld reicht dann locker um gut leben zu können!

In was für eine Einrichtung möchtest du denn? Davon ist es ja oft abhängig, ob es eine Unterkunft gibt!

Liebe Grüße,

SuperElch

Unterschreibt mir der mieter mein mietvertrag wenn ich kindergeld und ein 450€ Basis job habe (kellnerin)?

Hallo,
Wollte jetzt demnächst mit meiner Freundin (2er-Wg) ausziehen kenne mich aber nicht so gut mit den Mietverträgen aus

Freunde von mir sagen es würde nicht gehen da ich nicht versichert bin von der Arbeit oder sowas..und meine Eltern etwas unterschreiben müssten.

wenn ihr mehr Tipps für mich habt was man beim ausziehen alles beachten sollte, könnt ihr mir es gerne mitteilen

...zur Frage

Als Azubi ausziehen. FInanzielle Unterstützung möglich?

Kann ein volljähriger Azubi der so viel verdient, dass er keinen BAB-Anspruch und Wohngeld-Anspruch hat, aber auch nicht genug verdient für die Kosten einer eigenen Mietwohnung hat, sonst wo eine finanzielle Unterstützung bekommen?

(Wo) bekommt man finanzielle Unterstützung, wenn man Azubi ist mit einer Ausbildungsvergütung bei der man weder BAB- noch Wohngeldanspruch hat, aber auch das Geld nicht für ein WG-Zimmer/eigene Mietwohnung. (auch wenn man das Kindergeld dazurechnet). Die Eltern können nicht zahlen. Nichts Näheres dazu. Hinzu kommt dass man von zuhause ausziehen will, weil das Wohnen zuhause eine große wie ernsthafte psychische Belastung ist.

Also es ist ernst.

...zur Frage

FSJ und Wohngeld in Berlin?

Ich habe vor ein FSJ zu machen und möchte aber auch endlich ausziehen. Jetzt ist die Frage ob ich Wohngeld beantragen kann oder ob es mir zusteht. So weit ich weiß bekommt man bei dem FSJ ja nur so 320€. Plus Kindergeld und Halbweisenrente. Hat da jemand eine Ahnung, ich hab da irgendwie keine eindeutige oder aktuelle Antwort gefunden. Achso dazu vielleicht noch: meine Mutter verdient nicht genug um mich in dem Punkt zu unterstützen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie kann man mit 18 eine eigene Wohnung finanzieren?

Also, bei mir ist es so wie bei vielen anderen auch, ich habe stress zu Hause und will ausziehen. ich bin zwar erst 17 aber werde bald 18. Mein Abi habe ich geschafft und wenn alles gut geht, bin ich bald schon am studieren. Ist es möglich mit 18 auszuziehen, wenn ich kein Geld von meinen Eltern oder sonst irgendwem bekomme also nur durch einen Nebenjob wie kellnern oder so? Eine WG oder alleine ist mir nicht wichtig, hauptsache ausziehen... Also wie finanzieren studenten ihre wohnungen, die kein bezahltes Studium haben

...zur Frage

Zu wenig Einkommen für einen Wohngeldantrag?

Hallo ihr, ich werde ab August oder September ein FSJ in einer anderen Stadt machen, kann also nicht zu Hause wohnen. Nun zahlt meine Fsj Stelle mir nur 300 Euro monatlich, sie kann mir keine Unterkunft oder Ersatzleistung bieten. Ich bekomme noch Kindergeld und ca. 80 Euro zusätzlich von meinen Eltern. Das reicht leider nicht, um meinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Ich würde gern Wohngeld beantragen. Nun hab ich aber gelesen, dass bei dem Mindesteinkommen das Kindergeld nicht berücksichtigt wird. Somit ist mein Einkommen glaube ich zu niedrig. Weiß jemand, ob das stimmt und wenn ja, was ich sonst noch machen kann? Liebe Grüße!

...zur Frage

Wann sollte ich ausziehen? Kb auf eltern

Hey! Ich bin 18 und gehe noch zur schule! Aber es wird zeit mich zu bewerben (ausbildung) ich krieg dieses jahr mein realschul zeugnis und ich will ausziehen von meinen eltern ihr haus! Wann sollte ich das tun? Und ist es logisch gleich bei meinem 1 ausbildungsjahr zu auszuziehen? Ich will entweder verkäufer/berater bei Vodafone oder so sein oder in kindergarten als erzieher. Ich bin noch unsicher! Wie würdet ihr mir das empfehlen? Soll ich freunde fragen ob die mit mir wg machen würden? Bitte um rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?