FSJ - Ausbildung?

3 Antworten

Gefühlsmässig würde ich jetzt sagen: "gib mir die Telefonnummer, ich ruf' die Gute mal an" ... aber .... bleiben wir hier:

Ich empfehle Dir, noch einmal mit Ihr zu sprechen und Ihr die Situation darzulegen ... eben auch das Thema Zukunft etc. ansprechen und vielleicht erinnerst Du Sie noch höflich an den 1. Absatz §1 des Jugendfreiwilligendienstegesetz in dem steht, dass die Bildungsfähigkeit gefördert wird (Die Bildungsfähigkeit beschreibt die Möglichkeit des Menschen etwas zu lernen und sich weiterzuentwickeln) und genau der Weiterentwicklung steht sie momentan im Wege.

(Sorry, wenn ich mich gerade ein bisschen reinsteigere)

Das ist völlig unberechtigt. Schau mal in deinem Vertrag nach , ob dort irgendwas über Freistellung wegen Probearbeiten steht , wenn nicht , melde dich schleunigst bei deinem Träger , der wird dir auf jeden fall weiter helfen. Das ist ja ne' Frechheit :o

deine mitarbeit, wo auch immer, ist freiwillig.

du hast ja schon gefragt und die antwort ist m.e. unverschämt.

wende dich an deren vorgesetzten und entscheide dich fürs probearbeiten, da verdienst du ja auch nichts.

kommt halt drauf an, wo du deine zukunft siehst - mußt du entscheiden, aber eine ausbildung geht vor!

Was möchtest Du wissen?