FS gemacht 2004, abgenommen 2008, wegen alk am steuer 2016 mpu bestanden warum muss ich die prüfungen neu machen? bringt es was ein Rechtsanwalt hinzu zu ziehen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Früher gab es eine fixe Grenze von 2 Jahren, nach der eine erneute Fahrprüfung notwendig war. Heute kann die Führerscheinstelle nach eigenem Ermessen entscheiden, s. FEV §20 Abs. 2:

(2) Die Fahrerlaubnisbehörde ordnet eine Fahrerlaubnisprüfung an, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass der Bewerber die nach § 16 Absatz 1 und § 17 Absatz 1 erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt.

Als grobe Faustregel: Ist der Führerschein länger wg, als man ihn vorher hatte oder sind 10 Jahre voll. wird meinste eine erneute Prüfung gefordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei nur vier Jahren Fahrpraxis (wenn überhaupt) und acht Jahren Führerscheinentzug ist eine erneute Prüfung in meinen Augen zwingend notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?