Frühzeitige Entlassung aus Bundeswehr?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich persönlich würde erst den Arrest und DANN die Entlassung wählen als KpChef.

👍 😊

0

Das Ding ist, dass es nicht der KpChef entscheidet sagte der KpKommandeur. Er sagte, dass es den Arrest in Betracht zieht wenn der Antrag auf frühzeitige Entlassung nicht gewährt wird.

0

Ob es beim Arrest bleibt, ist fraglich. § 15 WStG spricht von 3 Jahren Freiheitsstrafe als Höchststrafe.

Wirst Du zu mehr als einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt, wird man Dich wohl entlassen (§ 55 SG).

Den Arrest meine ich innerhalb der Bundeswehr (Disziplinararrest von 7 Tagen)

0

Du sprichst von eigenmächtiger Abwesenheit, er war aber nur unerlaubt abwesend.

0
@Apfelkind1986

Was ist an § 15 (1) WStG so schwer zu verstehen?

(1) Wer eigenmächtig seine Truppe oder Dienststelle verlässt oder ihr fernbleibt und vorsätzlich oder fahrlässig länger als drei volle
Kalendertage abwesend ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bestraft.

Unerlaubte Abwesenheit IST eigenmächtige Abwesenheit, da ungerechtfertigt bzw. befehlswidrig.

Und hier geht es um drei Vorfälle à 1 Woche Dauer.

0

Was möchtest Du wissen?