Frührente mit 44

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Heutzutage Frührente durchzukriegen, ist mehr als schwierig! Da muss man schon quasi "den Kopf unter dem Arm tragen".... Selbst wenn du irgendwann Erfolg haben solltest, stell dich schon mal auf einen jahrelangen "Kampf" ein!

Milwa 12.04.2010, 20:49

ist leider so :-(

0

Besprich das am besten mit Deinem Hausarzt oder dem Facharzt, der die OP damals veranlaßt hat.

Es ist erst einmal irrelevant, ob Du von einem Arbeitsmediziner voll arbeitsfäühig eingestuft wurdest. Einen Rentenantrag kannst Du unabhängig davon stellen. Dazu vereinbarst Du mit dem Zuständigen bei Deiner Stadt/Gemeinde einen Termin, zwecks Rentenantrag. Sobald dieser bei der DRV eingeht, wird diese sich mit Deinen behandelnden Ärzten in Verbindung setzen und Dich anschliessend einem Gutachter vorstellen. Danach bekommst Du einen Bescheid. Das kann ab Antragstellung bis zu 6 Monaten dauern. Gegen einen Ablehungsbescheid kannst Du binnen 4 Wochen Widerspruch einlegen, wobei ein RA oder der VdK (Mitgleidschaft erforderlich) dabei hilfreich ist. Sollte auch der Widerspruch abgelehnt werden, kannst Du den Weg übers Sozialgericht in Anspruch nehmen oder bei Verschlechterung Deines Zustandes einen Neuantrag stellen. I.ü. werden ca. 80% aller Erstanträge auf EU-Rente erst einmal abgelehnt.

Darüber solltest Du mal mit Deinem Hausarzt reden. Wenn er eine Verrentung für sinnvoll hält, wird er die entsprechenden Antragsformulare auf Erwerbsunfähigkeitsrente auch ausfüllen. Vermutlich wirst Du von der Versicherungsanstalt erstmal zur Reha geschickt. Wenn Du dort als voll erwerbsfähig entlassen wirst, wird es extrem schwierig, die Rente durchzuboxen.

ElisabethTudor 13.01.2009, 09:10

Der Hausarzt füllt die Forumulare nicht aus. Der bekommt von der Rentenvers. ein Formular, nachdem der Antrag gestellt wurde. Den Antrag stellt man, nach Terminvereinbarung bei Stadt/Gemeinde

0
Nachtflug 13.01.2009, 09:13
@ElisabethTudor

Der Hausarzt ist nicht die Haussekretärin. Natürlich füllt er nicht sämtliche Formulare aus. Aber die, die vom Hausarzt ausgefüllt werden, sind sehr wichtig. Und das ist in der Regel nicht nur ein einziges.

0
ElisabethTudor 13.01.2009, 09:19
@Nachtflug

Der HA bekommt die Formulare erst nachdem der Rentenantrag gestellt wird. Auf der Basis des Gutachtens des HA untersucht der Gutachter der DRV. Das ist gängige Praxis.

0

Helfen kann Dir auf jeden Fall der VdK. Ich hab schon von vielen gehört, die mit deren Hilfe ihre Rente endlich durchgekriegt haben. Die Adresse des für Dich zuständigen Ortsvereins findest Du auf deren Seite.

ich würde das alles mit meinem behandelnden Arzt besprechen

Wende Dich mit einspruch an Deine Krankenkasse!

Milwa 12.04.2010, 20:49

sorry, aber das ist Blödsinn

0

Was möchtest Du wissen?