Frühreife bei Jugendlichen

6 Antworten

Laut Wiki = Frühreif wird eine Person genannt, die ein wesentliches Entwicklungsstadium, bedingt durch besondere Unterstützung bei der Entwicklung von Fähigkeiten oder anlagebedingt, besonders rasch durchläuft bzw. durchlaufen hat.Einerseits kann sich das in Form besonderer Begabung auswirken, etwa bei „Wunderkindern“ in den Bereichen Musik und Kunst, Mathematik oder Sprachbegabung, andererseits als Auffälligkeit im Sozialverhalten – z. B. bei sexueller Frühreife oder einer abgeklärt wirkenden, den Erwachsenen nachgebildeten altklugen Sprechweise und Ähnlichem.

Was den Sex betrifft wollen sich diese Jugendliche nur hervortun und Selbstbestätigung suchen bzw. angeben!!!

Also ich habe mal gelesen, dass in dem vielen Plastik, was wir ja als Verpackung benutzen Hormone drin sind (wie übrigends immer in Plastik) und dadurch, dass Plastik Stoffe abgibgt gelangen die Hormone ins Essen und wenn jetzt jemand sehr viel Fertiggerichte oder auch einfach nur in Plastik verpackte Sachen isst (wie es ja heutzutage gar nicht mehr anders geht) gelangen mehr von den Hormonen in den Körper und regen den Hormonhaushalt an oder bringen ihn gering durcheinander und dadurch entwickelt sich die Jugend immer mehr....sei jetzt dahingestellt ob es stimmt :)

tja da war ich wohl doch zu langsam t ><

0

wieso sollte den bitte Übergewichtigkeit ein Zeichen für Frühreife sein? Klar dicke Menschen haben auch oft im Kindesalter schon einen Brustansatz, aber dennoch sind sie nicht sofort frühreif. Es gehört da wohl noch einiges mehr zu. Geistige Frühreifem, kanmn zum Beispiel durch große Intelligent oder Hochbegabung ausgelösst werde, weil Entwicklungsphasen übersprungen werden. Der Rest ist eigentlich unerklärbar, oft liegt es wirklich in der Familie, das die Frauen immer mit 11 Jahren eine Brust bekommen etc. ...

grüße Jens

Doch, der Körper fängt erst ab einem gewissen Körperfettanteil an, geschlechtstypische Hormone vermehrt zu bilden. Sinn und Zweck ist, dass die "Frau" dann auch genug Fett hat, um eine Schwangerschaft zu überstehen, sobald sie geschlechtsreif ist.

0
@little0cookie

einen Fettanteil zu haben und Übergewichtig sein, sind zwei verschiedene paar Schuhe!

1

Ist es normal, dass man Jugendliche nicht mag?

Ich bin selbst noch sehr jung (18), aber ich kann Jugendliche nicht ausstehen, ich hasse Jugendliche, muss ich leider wirklich sagen. Ich mag zwar generell Menschen nicht besonders, aber ich finde wirklich, Jugendliche sind am allerunangenehmsten, also Jugendliche sind m.E. die Altersgruppe an Menschen, die am unerträglichsten ist . Ich finde, die Leute sind mindestens so zwischen 13 und 18 oder 20 (wobei viele sich bis 30 noch wie Pubertierende benehmen, das wäre allerdings ein anderes Thema, Stichwort : Postadoleszenz) einfach unmöglich, man kann mit ihnen weder zurecht - noch auskommen. Wobei m.E. männliche Jugendliche unangenehmer sind als weibliche, die weiblichen sind nicht so frech, laut und aggressiv. Aber insb. die männlichen, haben wirklich eine Art an sich, die mich einfach ankotzt, sie weisen ein dermaßen verrohtes, respektloses , derbes und unfreundliches Verhalten auf, um nicht zu sagen asozial (m.E.), genauso wie ihre Sprache und Ausdrucksweise schwer zu ertragen ist. Auch die Mentalität ist mir äußerst unsympathisch, ich habe zum Glück nicht viel mit Jugendlichen zu tun, aber das, was man früher so in der Schule mitbekommen hat, wie die ticken, wenn man sich mit ihnen unterhält, ist schrecklich genug. Mich kotzen Jugendliche wirklich an, wie gesagt, ich komme mit dieser Personengruppe absolut überhaupt nicht zurecht, die kann ich auf 3 Meter Abstand nicht haben. Aber die sind auch einfach so unerträglich, das ist kein Vergleich zu Kindern und (reiferen) Erwachsenen, die sind alle wesentlich angenehmer und umgänglicher und vernünftiger. Ich würde sagen, ich verstehe mich eigentlich am besten mit kleinen Kindern (bis 10/12) und Senioren (ab ca. 75). Ich kann auch Jugendliche absolut nicht verstehen, warum sind die nur so, warum verhalten die sich so, warum haben die so eine unmögliche Art an sich ? Sicher hängt es auch mit der heutigen Zeit zusammen (Sitten- und Werteverfall, schlechte Erziehung, schlechter Einfluss durch die Medien, z.B. durch die Pop- und HipHopkultur, soziale Verwahrlosung etc.), aber tendenziell waren Jugendliche ja immer schon irgendwie "speziell", ich würde fast sagen, nicht "normal", wenigstens im Vergleich zu älteren und jüngeren Leuten. Ich dagegen war eigentlich nie so gewesen, ich war immer anständig und ordentlich. Aber warum sind diese Jugendlichen denn nur so, wie ist das psychologisch oder philosophisch oder sonst irgendwie , zu erklären ? Warum können die nicht anders sein, angenehmer und intelligenter ? Gerade, wo es doch auch (leider nur) einige wenige junge Leute gibt, die nicht so sind, die sich (m.E.) normaler verhalten, wieso können sich nicht alle so verhalten ? Und ist es nicht eigentlich so, dass auch die meisten Erwachsenen keine Jugendlichen mögen (Kinder mögen wahrscheinlich auch keine Jugendlichen), zumindest ist es so, dass sich Onkel und andere ältere Verwandte von mir auch schon sehr kritisch über die heutigen Jugendlichen geäußert haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?