Frühling und die Tulpen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich ist schon alles gesagt, einerseits fressen Wühlmäuse die Tulpenzwiebel gerne, daher sollte man sie mit Töpfen im Herbst einsenken. Zum anderen brauchen die Pflanzen eine bestimmte Ruhezeit, ist es nicht richtig kalt, induzieren die Knollen keine Knospen. Mann kann dieses auch umgehen indem man die Knollen im Juli ausgräbt , trocken lagert, im Herbst wieder einpflanzt. Beim Einkauf muss man darauf achten, dass die Knollen eine richtige Dicke haben, und keinen Pilzbefall aufweisen. 2-3 cm sind schon angebracht. Die Knollen sollten auch nicht zulang gelegen haben, da sie sonst schon ausgetrocknet sind.

Einerseits können Tulpenzwiebel durchaus unterschiedliche Qualität haben andererseits könnten sie auch von Wühlmäusen angefressen sein. Du könntest sie ja daraufhin mal untersuchen, wenn sicher ist, dass keine Blüten mehr kommen werden.

Im Übrigen kommen die Tulpen diesmal auch bei mir leider nur noch vereinzelt.

0

Wo wohnst Du denn?

Bei mir in Ostbrandenburg haben die Tulpen noch nicht mal Knospen.

Das sie "ins Kraut schießen" kann an der Qualität liegen. Aber vielleicht auch daran das es kein richtiger Winter war. Zwiebelpflanzen wie die Tulpe brauchen, so komisch es klingen mag, richtigen Frost.

Tip für dieses Jahr:

Nach der Blüte die Blütenstengel abschneiden damit die Pflanze keinen Samen bildet und die Blätter dran lassen bis sie welk sind.

Das fördert das Wachstum der Zwiebel.

Tulpen- und Narzissenzwiebeln jetzt noch einpflanzen oder im Topf vorziehen?

Hallo, wie ihr sicher aus meiner Frage ersehen könnt, habe ich es letzten Herbst nicht mehr geschafft, die ganzen Frühlingsblumen-Zwiebeln rechtzeitig im Gartenbeet einzupflanzen. Jetzt ist der Boden hart und ich frage mich, ob es ein Leichtes ist, die Zwiebeln in einem großen Topf Erde "vorzuziehen" oder was ihr mir raten würdet, damit im März/April die Blumen doch noch blühen? Danke schon mal.

...zur Frage

Wann und wie pflanze ich Blumenzwiebeln im Topf für eine Feier?

Hallo,

Ich will für eine Feier - Töpfe mit Blumenzwiebeln (blühende!) - aufstellen.

Tulpen, Narzissen, Hyanzythen u.v.m. Die Zwiebel soll hierbei noch halb aus der Erde rausschauen.

Wann und wie pflanze ich die verschiedenen Zwiebeln in die Töpfe ein, so dass sie im Mai blühen? Lager ich die eingepflanzten Zwiebeln dann bei Zimmertemperatur oder draußen?

...zur Frage

Was sind eure Favoriten im Hochbeet?

Hey, die Frage steht oben. Ich dachte in erster Linie an gut kombinierbare Gemüsesorten, aber auch anderes geht natürlich. Danke für Antworten! :)

...zur Frage

Schaffen es Tulpenzwiebeln durch die Grasnabe durchzuwachsen?

vor rund 3 Tagen (25.11.10) habe ich rund 600 Tulpen- und Narzissenzwiebeln aufgrund einer Verschönerungsaktion um die Häuser IN DIE WIESE pflanzen müssen. Der spezielle wunsch des Vermieters war es KEINE BEETE anzulegen.Deshalb habe ich mit einem Spaten vierecke (50cm x 50cm ) ausgestochen (ca 8-10 cm tief) rund 15 Zwiebeln rein und die Grasnabe am Stück wie ein Deckel wieder draufgedrückt. JETZT MEINE FRAGE :

SCHAFFEN ES DIE ZWIEBELN SICH DURCH DIE GRASNABE DURCHZUDRÜCKEN ODER MUSS ICH MEHR ODER WENIGER EIN BEET ANLEGEN ODER LOCKERE ERDE DRÜBERSTREUEN? DENN ES WÄRE PEINLICH WENN NUR DIE HÄLFTE DER TULPEN BZW NARZISSEN DAS LICHT ERREICHT. danke euch

...zur Frage

Alternativen zu Tulpen?

Hey Blumenfreunde. Ich suche Alternativen zu Tulpenzwiebeln. Sie werden zur Beet/Kreisverkehrbepflanzung benötigt, sollten jetzt im Herbst pflanzbar und in recht hoher Stückzahl (11.000 Stück) bestellbar sein. Habt ihr (kostengünstige) Ideen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Allium blüht nicht

Hallo aus dem sonnigen Norden,

ich habe vor drei Jahren, im Oktober 2010, Allium-Zwiebeln (leider kenne ich die Sorte nicht) eingesetzt. Im Frühjahr darauf (2011) haben sie auch wunderschön blau geblüht. Ich habe dann die Blätter erst entfernt, als sie schon vertrocknet waren, wie es auch sein soll.

Im Jahr darauf, Frühjahr 2012, und auch in diesem Jahr, kommen einfach keine Blüten. Die Zwiebeln treiben viele, viele Blätter, aber keinen einzigen Blütenansatz.

In dem Beet stehen sonst noch Tulpen, die sehr schön blühen, und Lavendel, der auch jedes Jahr blüht.

Als oberste Schicht über dem Mutterboden liegt Rindenmulch, das kann es hoffentlich nicht sein?

Das Beet hat ab Mittag volle Sonne, davor Schatten.

Hoffentlich habt ihr ein paar Tipps für mich, ich weiß mir nicht zu helfen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?