Frühgeburten in der 26+3 schwangerschaftswoche

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

guten morgen!

natürlich kann niemand eine ferndiagnose stellen, aber selbst die ärzte bei deiner maus können ja nicht in die zukunft schauen. meine maus war zwar älter und schwerer als deine (1600g) aber neben uns lagen zwei 500g babys und sie sind heute top fit. auch unsere maus ist soweit gesund. oft kommt es bei frühchen vor, dass sie die ersten lebensjahre atemprobleme haben, weil die lunge sich als letztes komplett ausbildet. das heißt aber "nur", dass sie halt kurzatmig sind, nicht lang rennen können und sowas. und das gute ist, dass es sich nahezu immer verwächst bis sie 10 sind. was das herzchen angeht, werden die ärzte ganz sicher alles tun, damit auch das gut heilt und wächst und sich kräftigt. ich glaube daran, dass deine maus eine ganz fitte wird und du später nie wieder an all das zurückdenken willst!

wichtig für dich ist in jedem fall, dass du menschen zum reden hast. auch wenn du das gleiche 20 mal am tag sagen willst, müssen sie die nerven haben, das auszuhalten. ich weiß wie schwer deine situation ist. geh so oft es geht zu deiner maus, körperkontakt ist das allerwichtigste überhaupt. versuche so viel wie möglich abzupumpen (bis sie selbst stark genug ist, an der brust zu trinken), denn muttermilch gibt ihr alles was sie braucht!

und nerve die ärzte!!! wenn dir was unklar ist, wenn du was wissen willst, frage immer wieder so lange, bis du es verstanden hast, bis es dir damit gut geht!!!

ich wünsche euch unsagbar viel kraft, ihr schafft das!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleHoney95
03.02.2015, 12:12

Vielen, vielen Dank !

0

Ich kann nur von einer Kollegin berichten. Diese bekam vor ca. 30 Jahre ein Kind, welches nur 500 Gramm wog - heute ist das Kind völlig gesund.

Ich selbst habe ein Frühchen zur Welt gebracht, welches ca. 2200 Gramm wog. Es konnte erst nach 6 Wochen nach Hause, denn in der Frühgeborenenstation trat ein Keim auf, bei welchem die Kinder hätten austrocknen können - mein Kind hat es auch geschafft. Ich durfte nach 1 Woche nach Hause, bin aber täglich zum Stillen gegangen.

Damit will ich sagen: Mädchen sind Kämpferinnen.

Euer Kind wird es sicher auch schaffen.

Alles Gute für Euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich und mein Zwillingsbruder sind 3 Monate (28 SSW)zu früh auf die Welt gekommen. Ich hatte Windpocken und musste länger im Krankenhaus bleiben. Die Ärzte haben gesagt, dass wir wahrscheinlich voll oft krank werden ist aber nicht so ich bin vllt 5 mal im Jahr krank ( schnupfen, husten,...) Also haben wir die Zeit ganz gut überstanden. Bei meiner Geburt war ich 29 cm groß und wog 710 g. Viel Glück bei eurer kleinen. ♡

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?