Früheres Leben, Vorbestimmungen usw. Gibt es sowas wirklich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Oft haben kleine Ursachen große Wirkung (siehe Chaostheorie).

Vielleicht hast Du als kleines Kind mal was erlebt, gehört oder gesehen, oder jemand der Dir nahe steht (Eltern/Freund) hat was gesagt, was Dich - ohne daß es Dir später bewusst ist - tief geprägt hat. Das könnte Banales sein, wie ein schönes Photo mit Pyramiden und Palmen. Wer weiss.

Ich persönlich glaube nicht an Reinkarnation, sondern an Prägung, die schon im Mutterleib anfängt. Eine perönliche Erfahrung dazu: ein Kind, welches schon im Mutterleib öfter eine bestimmte (beruhigende) Musik hört, reagiert darauf auch als Baby und Kleinkind.

Vielleicht ist es später musikalisch oder hat eine Vorliebe für bestimmte Musikrichtungen. Vielleicht auch nicht, und es war ein Zufall oder Einzelfall.
Du findest dazu aber sicher Studien und statistische Untersuchungen um tiefer zu graben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube durchaus daran, dass man im Laufe seiner Existenz viele irdische Leben durchlebt (weil ich glaube, mich an geistig früher erlebte Leben und an ein ewiges Dasein erinnern zu können). 

Allerdings ist das mit der Vor(her)bestimmung so eine Sache. Ich glaube durchaus, dass man für einen bestimmten Zweck ein irdisches Leben lebt, also sich für den Eintritt ins irdische Dasein aus einem bestimmten Grund entscheidet, aber ob man diesen Zweck, weshalb man das ganze auf sich genommen hat, auch erreicht, hat auch damit zu tun, ob man die entsprechenden Herausforderungen im Leben auch meistert oder überhaupt auf sich nimmt.

Ich glaube nicht an das Schicksal und auch nicht an Zufälle, sondern nur daran, dass die Realität durch eine Entwicklung geprägt ist, die durch die Entscheidungsfreiheit aller direkt oder indirekt teilhabenden Wesen beeinflusst werden kann. Da diese Vorstellung aufgrund der Vielzahl einwirkender Individuen sehr komplex ist, kann ich aber verstehen, warum die Ansicht zum Schicksal oder zum Zufall alternativ bestehen, denn was dem Menschen zu komplex ist, versucht er oft durch einfachere Vorstellungen zu ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arckanum
05.01.2016, 17:47

Interessant... 

0

Unsere Vorlieben haben nichts mit potentiellen früheren Leben zu tun (egal ob es sie nun gibt oder nicht). Sie sind erlernte Reaktionen auf bestimmte Eindrücke.

Sprich wenn wir mit einer Sache positive Erfahrungen verknüpfen, mental wie emotional, finden wir Gefallen daran.

Deine Vorliebe für Ägypten hat ebenfalls eine solche Erfahrung als Grundlage, wie alle deine Vorlieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raum und Zeit sind nur Illusionen. Als Mensch hast du dein Bewusstsein in der Regel eingeschränkt um gewisse Erfahrungen machen zu können, das heißt, du hast zu einem bestimmten Zeitpunkt immer nur Zugang zu einem bestimmten Bereich der Realität. Alle Vergangenheiten und Zukünfte finden hier und jetzt in diesem Augenblick statt. Wenn du eine gewisse Resonanz zu einem bestimmten Bereich hast, dann fühlst du dich dorthin hingezogen und erlebst ihn realer als andere Menschen. "Ägypten" hat eine bestimmte Frequenz, ebenso wie "Altertum", "Sport", "Musik". Je nachdem auf welche Frequenz du fokussierst, werden entsprechende Erfahrungen in dein Tagesbewusstsein gelangen. Bei den meisten Menschen geschieht dieses Fokussieren unwillkürlich, manche können den Fokus aber auch gezielt steuern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich gibt es frühere Leben. Aus welchem Grund sollten die Menschen sonst so unterschiedliche Vorlieben für bestimmte Zeitepochen haben, oder auch so unterschiedliche Ängste vor Dingen, die prinzipiell tödlich sein können, aber einen meist nicht in Gefahr bringen - Spinnen, Schlangen, Hunde, Höhen, Feuer, Wasser, etc.

Warum möchtest du dir selber einreden, das sei nur "Einbildung"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du an frühere Leben glaubst, dann beschäftige Dich doch mal mit dem Buddhismus. Ob e sowas wirklich gibt oder nicht, kann Dir wohl niemand mit Gewissheit sagen, es ist alles eine Frage des Glaubens.

Und auch, wenn man überzeugt ist, dass es das nicht gibt, wäre auch das nur ein Glaube und nicht beweisbar:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt einige die daran glauben, ich nicht. Es ist überhaupt nicht bewiesen. Es gibt Leute die machen sogenannte Rückführungen. OK, wenn man daran glaubt, warum nicht, es schadet niemanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LightBall
05.01.2016, 14:12

naja, wenn man so denkt dann ist nichts auf dieser Welt zu 100% bewiesen, sondern basiert auf vermutungen oder wahrscheinlichkeiten.

Danke :)

0

Es gibt sicherlich irgendetwas zwischen Himmel und Erde,was es aber ist kann ja niemand sagen.Vielleicht gab es ein Leben vor deinem jetzigen Leben,vielleicht aber auch nicht.Vielleicht erfahren wir das irgendwann mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?