früherer Mobber entschuldigt sich - annehmen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Entschuldigung kannst du getrost annehmen. Aber eine Beziehung würde ich nicht mit ihr eingehen. Stell dir vor, ihr habt später Streit, ja was kommt dir dann als Erstes in den Sinn "Du hast mich ja schon damals immer gemobbt!" usw. oder sie: "du warst schon immer ein doofer dicker Trottel!" die Vergangenheit ist nie ganz vorbei und wirk in die Gegenwart, ob du willst oder nicht. und die Vergangenheit taucht immer dann wieder auf, wenn niemand damit rechtnet

ich glaub bei gutefrage.net funktioniert irgendwas nicht mehr. So schnell einen "goldenen Plämpel", oder wie diese Auszeichnung heisst,zu erhalten, das ist sonst erst nach 24 Stunden möglich. Hat das mit dem 4:0 gegen Portugal zu tun? Hahahahaha. Danke dir.

0
@Loris64

Am 14. 6. gegen 15 Uhr wurde die Frage eingestellt.

Am 16.6. gegen gegen 21 Uhr hast Du den "Plämpel" gekriregt.

Das sind mehr als 24 Std. - noch benebelt vom Fußballl-Feiern?

;-)) ‹(•¿•)›

0

Nimm die Entschuldigung an, halte dich am Besten fern von ihr und vergiss nicht, wie sie dich behandelt hat. Vielleicht hat sie sich geändert, kann sein. Nachtragen ist nie gut, aber verzeihen sollte man jedem. Ich würde dir trotzdem raten, dich nicht auf sie einzulassen.. Es kann sein, dass du dich gewaltig in ihr täuschst und sie nur auf etwas anderes aus ist als auf deine Persönlichkeit. Viel Glück! :)

Spring über dein Schatten und verzeih ihr. Ich denke mal, ihr ward noch Kinder und sie wußte es nicht besser. Aber du kannst auch nachtragend sein und sagen: der Zug ist abgefahren. Sie mochte dich damals nicht als dicken Menschen, jetzt brauch sie auch nicht mehr angekrochen kommen, wenn du jetzt "gut" aussiehst. Ist deine Entscheidung!

Was möchtest Du wissen?