Früher hatten Könige und Kaiser ja oft Bei-Namen.("Der Gute", der Grimmige" der Einfältige") Wann wurden diese Bei-Namen verboten und WARUM?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Verboten"?wie kommst du denn auf DAS schiefe Brett? FürSchüler ist es wesentlich einfacher sich komplexe Begrifflichkeiten in Namen, als in Zahlen zu merken, zumal in vielen Dynastien immer wieder der SELBE Vorname verwendet wurde. Beispielweise hatten die Preußen reichlich viele "Friedriche", den Dänen gefiel der "Christian " gut und die Habsburger mochten "Otto". Schweden hatte schon mehrere "Gustavs". Oft handelt es sich ja auch gar nicht um "offizielle" Bezeichnungen: Iwan "der Schreckliche"-SO wird ja NIEMAND getauft!

Ich deke nicht, dass die Bei-Namen verboten wurden ich denke eher, dass die einfach aus der Mode gekommen sind so wie es auch mit Klamotten ist.

:D LG vom Waffelkopf

Nicht verboten eher abgeschafft...wer will sich auch heute noch zB "Thomas der Bärtige" nennen?

Was möchtest Du wissen?