Früher gab es doch Österreich-Ungarn aber wieso spricht man in Ungarn kein deutsch?

9 Antworten

weil Ungarn schon viel früher ein eigenständiges Land war und eigene Wurzeln hat. Das kann auch eine kurze Periode nicht ändern in der ein anderes Land Anspruch auf Ungarn erhebt. Ein Land muss doch auch nicht immer die Sprache ändern. Die Schweiz hat auch heute noch 3 Sprachen.

Falsch.. In der Schweiz spricht man vier Sprachen (neben Deutsch noch Französisch, Italienisch und in einem kleinen Teil noch Rätoromanisch ;)

0
@Huehnchen81

die "nennen" das was sie sprechen deutsch, aber höre da mal zu! als "normal\hochdeutsch-sprecher verstehst du kaum ein wort.

0

Wann war Ungarn ein eigenständiges Land? Türkei, Österreich waren die "Besatzer"! Eine gewisse Eigenständigkeit, vom überschäumenden Nationalismus, gibt es trotz EU noch immer!

0

österreich-ungarn war ein vielvölkerstaat. d.h. dass viele menschen unterschiedlicher herkunft (z.b. ungarischer) innerhalb des staatsgebietes lebten. jeder war stolz auf seine nationalität und daher blieben die ungarn ungarn obwohl sie in österreich lebten

Hört sich recht Idealistisch an...war es aber nicht

0
@nooppower

Es war schon in etwa so wie es schlauberger92 sagt, jedoch wollten die Ungarn einen eigenen Staat haben und dadurch kam es zu vielen Konflikten und auch zu Aufständen, das betraf aber nicht nur Ungarn, nicht umsonst wurde der Thronfolge in Sarajevo(Serbien) erschossen.

0
@RedLeaf

das mit denn konflikten aufständen,usw mein ich ja damit

0

In Ungarn fand man auch römische reste.. waren auch die türken lang dort, wie die österreicher.. aber aus dieser zeiten blieben nur manche wörter da, die man bis heute benutzt- aber es ist genauso wie für die deutsche: man MUSS englisch lernen, also vergiesst man alles ganz schnell nach der schule..:-)))(ok. mit ausnahme..)genauso haette jeder z.zt. noch perfekt russisch sprechen müssen-lt. geschichte..

Was möchtest Du wissen?