Fructoseintoleranz Polizeidiensttauglich?

3 Antworten

Ok. Kein Halbwissen, aber auch keine Hellsichtigkeit ....

Woher hast du denn diesen Befund? Wer stellt den denn - JETZT? Warum ist er 7 Jahre alt?

Frage ist, ob diese Intoleranz nun HEUTE besteht oder nicht und ob sie entsprechende Maßnahmen erfordert. Diät (Problem im Einsatzlagen richtig erkannt) oder sogar Dauermedikation (Heilfürsorgeproblematik).

Frage ist auch, ob man das überhaupt erwähnen sollte, wenn es a) keine gesicherte Diagnose b) schon 7 Jahre her c) nicht behandlungsbedürftig war/ist.

Intoleranzen können auch mal temporär auftreten. Könnte eine Stressproblematik sein, die der Pol.arzt dann natürlich NICHT sehen will.

Manchmal sollte man an schlafenden Hunden einfach mal ganz leise vorbei gehen ...

Gruß S.


PS. Wobei ich davon ausgegangen bin, dass du dich bewerben willst. ES1956 versteht es anders. Genau beschreiben tust du es ja nicht. Aber - wenn du Polizist WÄRST - wüsstest du, dass man nach mehr als 7 Jahren nicht so einfach PDU wird, zumal man dann ggf. bereits sogar BAL wäre.

0
@ZeuxisHerakleia

Wo habe ich denn Akronyme ben.... ah - also KEIN PVB ...

Polizeidienstuntauglichkeit? Beamter auf Lebenszeit? Polizeivollzugsbeamter?

0
@Sirius66

Ich habe beim Auswahlverfahren eine Zusage für den gehobenen Dienst bekommen war am 13. beim Polizeiarzt, alles optimal bis auf die Tatsache dass ich einen Befund für eine angebliche Fructose Intoleranz brauche.

0
@ZeuxisHerakleia

Ach Shit - er weiß also schon davon? Hast du das selbst angegeben?

Also zum Hausarzt und fragen, wie man jetzt nachweist, dass man tolerant ist. WIE man das nachweist, weiß ich nicht. Du solltest aber darauf achten, dass es sich NUR auf die Fructose bezieht. Nicht, das man Ende noch Lactose dazu kommt.

Gruß S.

0

Ok um mal eine Sache richtig zustellen.... Bei einer Fructiseintolleranz handelt es sich nicht um eine temporäre Krankheit. Wäre es temporär, würde es sich um eine Malabsorption handeln... Die Fructoseintolleranz (FI) wird erworben und man hat sie den Rest des Lebens. Eventuell war der Befund einfach eine Fehldiagnose vom Arzt. Die meisten Ärzte haben kein Ahnung, was ne FI eigentlich ist, und wie man damit umgehen soll.

0
@LionsArmy

LESEN!

Intoleranzen können auch mal temporär auftreten

Intoleranzen, besondern auf Nachrungsmittel, vergehen auch mal und heilen mit der Regeneration des Darm wieder aus. Dazu gehört z.B. die Zöliakie. Ich habe mich nicht auch die FI bezogen, sondern auf die Wertigkeit bezüglich der PÄU.

Gruß S.

0

ich habe zwar keine Fructose Intoleranz aber dafür eine Laktose und Gluten Unverträglichkeit aber als ich mich mal bei einem Callcenter beworben habe und ich nach der Kantine und eventuellen Allergen freies Essen gefragt habe bekam ich die Antwort das ich mich da selber versorgen muss, ich denke das wird dann auch auf dich zu kommen, also ich sehe keinen Grund dich nicht einzustellen 

Ist scheinbar doch ein Grund zur Nicht-einstellung da ich ja im Einsatz auf das gelieferte Essen angewiesen bin, aber ist doch unwichtig, mache demnächst einen neuen Befund der die Fehldiagnose bestätigt :)

1

Niemand wird wegen einer sieben Jahre alten Diagnose dienstuntauglich geschrieben.
Wenn du Polizist wärst wüsstest du das.

Es ist ein Riesenunterschied, ob ich nahrungsmittelintolenrant BIN, BEVOR/WENN/WÄHREND ich mit bewerbe oder ob ich nahrungsmittelintorelant WERDE, wenn ich bereits Polizist BIN.

Wenn du Polizist wärst, wüßtest du das.

Gruß S.

0

Bin ich aber noch nicht, geht um die bewerbung...

0

>>geht um die Bewerbung<< und warum steht das nicht in der Frage?

0

Sorbitmalabsorption und Fructose-Intoleranz - immer Hand in Hand?

Ich wüsste gerne, ob man bei einer Sorbitmalabsorption auch immer eine Fructose-Intoleranz hat - oder kann man auch ausschließlich eine Sorbit-Intoleranz haben?

Beides wird in Quellen meist einhergehend beschrieben. Die Symptome beobachte ich jetzt schon lange, allerdings war der Fructose-Atemtest bei mir negativ, was ich fast nicht glauben konnte - ich war mir der Sache schon sicher und wollte lediglich den ärztlichen Beleg, damit ich entsprechende Unterstützung der Krankenkasse bei einer Ernährungsberatung erhalten kann.

Ich reagiere verdauungstechnisch besonders intensiv auf Trauben, Trockenobst, Birne, Orangensaft, Wassermelone (...) und weniger intensiv auf Beeren (Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren).

Der Atemtest war also negativ. Fructose schlug bei mir nicht an. Das ist ziemlich frustrierend, denn einerseits weiß ich für mich selbst, dass ich darauf reagiere, bei Trauben dauert es nur knapp eine Stunde und die Verdauungsbeschwerden halten oft mehrere darauffolgende Tage an. Es reicht eine halbe Birne für 24 Stunden Probleme, es reicht ein Viertel Wassermelone für 4 Tage Probleme. Ich habe ein Ernährungstagebuch geführt und sollte eigentlich mit weiterem Obst testen, aber gerade geht es mir mit dem vollkommenen Verzicht so gut, dass ich gar keine Lust auf Beschwerden habe (ich denke das ist nachvollziehbar)...

Ich fahre also gut mit dem Verzicht auf Obst. Als ich allerdings Fructaid (noch nicht ausprobiert) in der Apotheke gekauft habe, und die Apothekerin nachfragte, ob die Intoleranz durch Atemtest nachgewiesen werden konnte und ich verneinen musste, konnte ich ihr ansehen, dass sie sich dachte: "Schon wieder eine von denen, die sich eine Unverträglichkeit einbilden." Das empfinde ich als äußerst niederschmetternd, ich fühlte mich misverstanden, herabgewürdigt, dargestellt wie eine Lügnerin. Es war ein verzweifelter Moment. Bezeugen kann die Beschwerden vor allem mein Lebensgefährte, der das immer hautnah mitbekommt (die unangenehmen Folgen, zum Glück ist er sehr lieb und verständnisvoll, wenn ich auch mal üble Blähungen habe). Er hat keinen Zweifel daran, dass ich gegen etwas eine Unverträglichkeit habe, denn die Reaktion ist vorhersagbar und tritt immer ein. Es ist alles sehr peinlich und traurig.

Jetzt habe ich gelesen, dass es eine Sorbit-Intoleranz / Sorbitmalabsorption gibt, wobei man ähnlich wie bei einer Fructose-Intoleranz körperlich reagiert und es betrifft quasi dieselben Lebensmittel.

Könnte ich mich täuschen, und das Problem ist in Wirklichkeit nicht Fructose sondern Sorbit?

Rentiert sich der Atemtest, oder kann ich den gleich bleiben lassen, weil sowieso nur Leute mit Fructose-Intoleranz eine Sorbitmalabsorption gleich obendrauf dazu haben - oder ist es grundsätzlich möglich, auf einen Sorbit-Test anzuspringen, wenn man auf den Fructose-Test nicht angesprungen ist? Das wäre dann auch meine eigentliche Frage.

...zur Frage

Fructose etc. (Ich versteh meinen eigenen Körper nicht - Hilfe?! )

Hallo,

vor einiger Zeit bin ich mit Bauchschmerzen etc. zu meinem Hausarzt, der mir am Ende dann gesagt hat das ich zu 99% Fructoseintolerant bin. (Ich weiß das es eigentlich Fructose Malabsorption heißt) Ich habe darauf hin versucht meine Ernährung ganz Ohne Zucker weiter zu führen, wo ich übel dran gescheitert bin.

Essen macht mir schon Angst, weil ich weiß das ich nach dem Verzehr, SEHR Starke Bauchschmerzen bekomme. Das Essen kontrolliert mittlerweile mein Leben. Bei allem was ich tu, überlege ich ob ich mich das überhaupt zutraue.. vor Angst wieder Bauchschmerzen zu bekommen. (Ich hoffe irgendjemand weiß wie ich das meine) :s

Auf jeden Fall, habe ich vor guten 3 Wochen, endlich den Fructose Test machen dürfen (H2 Atemtest) .. Ich bin wort wörtlich durch die Hölle gegangen.. Bauchschmerzen bis zum geht nicht mehr, extrem Starke Übelkeit & durfte ein paar mal zum WC rennen.. Am Ende hat der Arzt dann aber gesagt, das alle meine Werte inordnung sind & er sich nicht erklären kann, weswegen mein Körper so darauf reagiert hat.

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Hat irgendwer hier mit sowas Erfahrungen gemacht? Und kann mir sagen was wirklich mit mir los ist? Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll..

Bauchspieglung,Magenspieglungen und Darmspieglung wurden schon gemacht. Wo raus kam das ich an Gastritis leide.. mein Blinddarm öfters gereizt ist & ich verdacht auf Morbus Chron habe ..

Für weitere Fragen dazu, steh ich gerne bereit :)

Über Hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar :)

Danke im vorraus

xDiiAMONDx3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?