Frösche belästigen meinen Nachbarn?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Diese Fälle sind mehr als einmal vor Gericht gelandet. Das Ergebnis ist fast immer wieder das gleiche: Frösche sind Natur und das ist hinzunehmen. 

Nur in absoluten Ausnahmefällen (nachgewiesene massive Beeinträchtigung durch den Lärm von mehr als 40 dba in der Nachtzeit) darf die untere Naturschutzbehörde genehmigen, dass das Froschkonzert gewaltsam beendet wird. Dazu müsste aber ein Gutachten über die Beeinträchtigung erstellt werden. 

Hier wird es gut erklärt:

http://mobil.kostenlose-urteile.de/BGH_V-ZR-8291_Nachbar-muss-Froschgequake-aus-Gartenteich-erdulden.news9953.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Nachbar kann sich auf den Kopf stellen, aber machen kann und darf da keiner was.

Es ist nicht schön, wenn viele Frösche viel Lärm machen. Aber so ist nun mal die Natur. Ich finde es auch nicht witzig, wenn ich an einem Sonntag Morgen vom Kleiber aus dem Bett geflötet werde, oder die Falken Radau machen und sich mit den Elstern streiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lycaa
11.05.2016, 22:30

Spatzen. Nicht zu vergessen ein Pulk sich streitender Spatzen. Oder ein Taubennest im Baum vorm Fenster.

0
Kommentar von azervo
11.05.2016, 23:00

Hauptsache, der Nachbar wird dann nciht auch noch "brünstig" und streitet sich mit seiner Alten!!!

0
Kommentar von Parhalia
11.05.2016, 23:23

Mir hat es in diesem Ansinnen auch ABSOLUT nicht gepasst, dass irgend ein Spinner in unser ( seit ich hier wohne ) einziges Schwalbennest gestochen hat.

Ist zwar ein Mietshaus, aber über 10 Jahre störte es nicht. Ich würde dem Täter dafür gerne die Strotte aus dem Hals reissen...😠

Rest ist in Deinem Thread ja bereits ausführlich ( Vögle - Gezwitscher ... und hier bei uns etwas Kot aumm Fenstersims ... ) treffend gesagt.

Ich war echt erzürnt, wo das gewohnte Zwitschern plötzlich fehlte und ein Loch im Nest zu sehen war.

Aber bei Fröschen und Kröten an einem kleinen Gartenteich KANN es zumindest anders im Absprachekontakt mit den richtigen Fachleuten.

1
Kommentar von furbo
12.05.2016, 14:41

Ich finde es im Gegenteil sehr schön, morgens das Vogelgezwitscher zu hören. Kein Auto, kein Straßenlärm, nur die Vögel...

Der Witz ist, dass ich die letzten Tage keine Tür oder Fenster auflassen durfte. Ein Schwalbenpaar wollte partout nicht auf eine Wohnung in meinem Wohnzimmer verzichten. 

0

Schwierig zu sagen. Frage Dich zunächst aber mal im Rathaus / der Stadtverwaltung durch bis zum örtlichen Umweltamt. Denn prinzipiell solltest Du die adulten Tiere mit dem Kescher einfangen ( lassen ) können und an einer geeigneteren Stelle wieder aussetzen.

Ähnlich KÖNNTE es in enger Absprache sogar bereits mit dem Froschlaich , bzw. den Kaulquappen / Jungfröschen geschehen. ( aber halt nur in enger Absprache mit den regional zuständigen Umweltbehörden )

Und wenn Du Deinen Teich wirklich sogar noch dieses Jahr "entsiedeln" kannst, dann stellst Du anschliessend rund herum ein feinmaschiges Absperrgitter gegen Neuansiedlung auf. ( oder alternativ am Boden rein ergänzend gegen Durchschlupf laichbereiter Tiere an Deinem Gartenzaun )

Denn laut Deiner Anfrage geht es ja nur um Umsiedlung der aktuellen ( adulten ) Generation und Vermeidung der Neubesiedelung. Dafür sollten die regionalen Umweltbehörden durchaus ein offenes Ohr mit etwaigen Lösungen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Besatz in deinem Deich von dir angelegt und besteht aus dem Rana catebeianus, dem nordamerikanischen Ochsenfrosch? Dessen Gequake hört man ca. 2 km weit und ist sehr lästig, außerdem schädlich für die Umwelt denn der Allesfresser vernichtet die heimischen Fauna.

Wäre ich dein Nachbar, dann würde ich auch juristische Schritte einleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Froesche sind ja keine Haustiere, genausowenig wie Muecken und Bienen. Da muss dein Nachbar wohl durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stört es die anderen Nacbarn nur nicht, oder begrüßen sie es sogar, wenn noch solche Natur vorhanden ist? Nicht, dass du mit den anderen Nachbarn Ärger bekommst, wenn du wirklich eine Ausnahmegenehmigung bekommen solltest, die Frösche "umzusiedeln".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deinen Nachbarn die Natur stört muss er in eine Wohnung umziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Nachbar soll das Fenster schließen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe damals unseren Teich abgedeckt indem ich eine riesige Haube gebaut habe. Da ich es mit Volierendraht gemacht habe, kam kein Frosch mehr ans Wasser. Nach 2 Tagen waren sie weg. Hatte allerdings eine Baumarkt Teichwannemit ca250l.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag Deinem Nachbarn der soll den Fröschen ein Quakverbot aussprechen. Ob sie sich daran halten, sei mal dahin gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?