frizz bei Locken

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, habe eine lange rote Löwenmähne und die sieht auch nur gepflegt gut aus. Ich habe lange Zeit als Naturgelockte den Fehler gemacht Produkte "für lockiges Haar" zu kaufen (Z.B. von John Frieda oder Tigi). Ergebnis war erstaunlicherweise kaum einen Tag schöne Locken zu haben. Bis ich endlich dahinter gekommen bin das wir Naturschönheiten, weder Frizz noch Lockenspülung benötigen, sondern lediglich** Shampoo und Conditioner für trockenes Haar.** Die Locken shamponieren & ausspülen anschließend die entsprechende Haarkur in die Spitzen. Den Rest der Kur, den man noch auf der Hand spürt, im restlichen Haar verteilen. Haare jetzt ausbürsten und die Spülung wieder auswaschen. Haare nun in ein Microfasertuch wickeln---NICHT FROTTIERTEN ! nach 5 min das Handtuch abmachen. Jetzt noch Schaumfestiger extra Strong mit Brillantglanz rein und mit Geduld an der Luft trocknen lassen--auf Wind oder Fön verzichten. Wenn Du das hinbekommst und so losziehst, kannst Du Dich vor Bewunderern kaum retten und glätten gehört der Vergangenheit an.

Ohh dankeschn das mit den feuchrig keitshampoos mach ich :) aber das mit dem schaumfestiger und microfaser tuch ist mir neu werds mal ausprobieren danke :) ja hab auch echt ne Dunkelbraune löwenmähne ,hab jetzt auch stufen drin damits halt an den spitzen schöner wirkt;) kennst das problem vl. Weil wenn man keine stufen drin hat siehts an den spitzen bei wellen/locken so klumpig aus :/

0
@Theseay

ja, wichtig ist aber dass Du die Haare nur durchbürstest solange noch die Kur drin ist. Auf gar keinen Fall mehr kämmen oder bürsten, wenn das Microfaserhandtuch abgewickelt wird ! Viel Erfolg ;-)

0

Was möchtest Du wissen?