Fritzbox und Speedport - DECT Leistung

1 Antwort

Hallo Florenta1998,

ich bin gerade auf deine Frage aufmerksam geworden.

Kannst du mir bitte erklären, was genau du unter "schlechter DECT-Leistung" verstehst? Bist du mit der Anzahl der verbindbaren Mobilgeräte unzufrieden oder mit der sonstigen Leistung als DECT-Basis? Bezüglich der WLAN-Verbindung biete ich dir auch Hilfe an. Sag mir am besten einfach, wo es genau hakt. Ansonsten hängt die Wahl natürlich von den persönlichen Bedürfnissen ab.

Viele Grüße Natalie von Telekom hilft

2

Mein Problem ist, dass ich mich nicht weit vom speedport wegbewegen kann, da dann die Sprachqualität abnimmt es ständig rauscht.

0
49
@Florenta1998

Danke für die Antwort!

Was hast du denn für DECT-Mobilgeräte? Sind es zwei Unterschiedliche? Wurden die beiden Mobilgeräte auch bereits an einer anderen DECT-Basis (z. B die zugehörige Telefonanlage) ausprobiert?

Viele Grüße Natalie von Telekom hilft

0

FritzBox und Speedport Kombination keine harmonie?

Gezwungener maßen muss ich LEIDER den Speedport Hybrid als Haupt Router verwenden, jedoch sind die funktionen eher mager worauf ich noch ein FritzBox 7490 habe von meiner früheren Anschluß. Jetzt habe ich Smart Home Geräte geholt die über DECT am FritzBox funktionieren, will diese auch via App am Smartphone steuern, dazu muss ich die FritzBox an die Speedport Netzwerk anschließen. Habe ich auch gemacht, und sogar die FritzBox als Slave Router konfiguriert, sprich: Internet Verbindung über LAN1 beziehen. Dann habe ich auch DHCP aus gemacht damit auch nur 1 DHCP Server im Netz aktiv ist und sonst keine weitere. Soweit sollte ja alles ok sein denk ich.

Sobald aber die FritzBox an ist dreht mein Netzwerk total durch. Ich komme je nach lust und laune des Netzwerks manchmal ins netz manchmal nicht und die FritzBox ist auch manchmal im Netz erreichbar und manchmal nicht. Mein PC ist am Switch angeschlossen wo auch die Speedport angeschlossen ist und die Fritzbox. Sprich: ich bin nicht direkt an eines der Router drauf. Standard Gateway gebe ich die adresse der Speedport ein und trotzdem manchmal klappts manchmal nicht.

Sobald ich die FritzBox vom Netz nehme funktioniert alles perfekt -.- IP Konflikt kann es nicht sein da die IP Adresse die der Fritzbox hat nicht angepingt werden kann sobald die Box kein Strom mehr hat oder ich sie vom Switch trenne.... ich check nicht was der für ein problem hat. Die FritzBox hat noch ohne probleme gefunkt bis ich zu Telekom Hybrid gewechselt habe und den piep Hybrid Router verwenden muss -.-

Will noch demnächst alles über Sophos Router laufen lassen also in ein VM diesen Sophos UTM Betriebssystem drauf so das der Server der Router wird und nur der Server soll dann auf die Speedport angeschlossen sein und alle anderen Geräte hinter Sophos UTM Die FritzBox soll dann einfach nur - wie ich es auch jetzt haben will - als SmartHome Base dienen und evtl als WLAN Repeater.... Fertig....

So langsam hab ich die Befürchtung das Telekom irgendwie ein Monopol werden will und hauptsache alles funkt mit denen ihre piep Hardware und nicht kompatibel zur rest. Und ich bin gezwungen die piep zu Nutzen wenn ich bessere Bandbreite haben will -.- Es gibt keine andere möglichkeit als Telekom... Glasfaser haben die in meinem Kaff verhauen, der anbieter BBV Rhein Neckar wollte Glasfaser verlegen aber zu wenige Leute haben mitgemacht, scheinbar sind die Leute hier mit 16Mbit und TELEKOM glücklich -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?