Fritzbox und Netgear zu einem WLAN Netzwerk konfigurieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die beiden WLAN dieselbe SSID haben, dann funktioniert es oft nicht so gut, daß die Geräte passend zum stärkeren Netz umschalten, sondern bleiben oft noch mit dem schwächeren Netz verbunden.

Der "Trick", um das abzustellen, geht so:

Benenne die beiden WLANs unterschiedlich, also unterschiedliche SSIDs.

Dann verbindest Du jedes Gerät einmal mit dem einen, dann dem anderen WLAN und stellst jedesmal  "automatisch verbinden" ein.

Jetzt brauchst Du nicht mehr manuell umstellen, das Gerät bucht sich in das jeweils stärkere Netz automatisch ein und das funktioniert besser als mit 2 identischen SSID.

Du kannst beiden Geräten die gleiche SSID zuweisen. Natürlich muss dann auch das WLan-Kennwort gleich sein.

Die Geräte suchen dann im Normalfall automatisch das stärkere Signal (die meisten zumindest, unterstützen nicht alle).

auch wenn SSID und Passwort die gleichen wären, ist es immer noch am Gerät selbst zu entscheiden, welches Signal sie benutzen. Das sollte jetzt automatisch funktionieren, oder auch mit nur einer SSID. Tut es aber in der Praxis meist nicht, weil viele Geräte lieber am schwächeren WLAN festhalten als immer gleich ins stärkere umzuschalten. Wenn also zB dein Handy sich unten ins WLAN der Fritzbox einklinkt, wird er diese Verbindung halten, bis er wirklich nichts mehr empfangen kann und erst dann nach einem stärkeren Signal suchen. Manche Handys sind da sehr auf Zack, andere eher träge. Wenn du aber in einem Laptop zB das WLAN erst im Zimmer einschaltest, wird er das stärkere nehmen. Ob mit 2 verschiedenen SSIDs oder mir einer einzigen wird da nichts ändern

Klar geht das: Dafür muss der WLAN-Name sowie das Passwort identisch sein.

Wäre es nicht sinnvoller gewesen eine LAN-Verbindung über das Hausstromnetz herzustellen?

Zumal die Übertragungsrate höher ist!

Was möchtest Du wissen?