Fritzbox Router schon 2 mal durch Blitz kaputt gegangen! Zahlt die Versicherung noch einmal?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

die versicherung muss das bezahlen, dafür ist sie schließlich da...

aaaaaber....

  1. wird die versicherung den vorfall wohl genauer prüfen, wenn innerhalb kürzerer zeit mehrmals so ein schadensfall eintritt
  2. kann es dir passiren dass die versicherung dir kündigt
  3. wenn du im fall 2 eine neue verssicherung abschließen willst, kann das schwer werden, da Kunden mit hohen schadenslagen in einer Zentraldatenbank der versichrungswirtschaft eingetragen werden

mein persönlicher tipp: lass mal euere elektroanlage von einem unabhäniggen elektriker checken. irgendwoher müssen ja die häufungen der schadensereignisse rühren. und mit klimawandel ist das nicht zu erklären...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blitzschutz und Überspannungsschutz für Telefon- und Stromleitungen von einem Fachmann installieren lassen. Irgendwann wird die Versicherung sich weigern zu bezahlen oder/und den Vertrag kündigen. Fi und Leitungsschutzschalter haben mit der Telefonleitung nichts zu tun. Die sind bei Blitzen nicht zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Hausratversicherung kann, sollte Überspannung mitversichert sein, solch einen Schadensfall nicht ablehnen. Sie haben die Pflicht im Versicherungsfall für die Abwendung und Minderung des Schadens sorgen.

Ein Versicherer hat natürlich im Schadensfall ebenso wie Sie auch das Recht den Vertrag zu kündigen. Bei vielen Versicherern fallen Sie mit 2 oder mehr Schäden innerhalb von 1-3 Jahren negativ auf und könnten somit gekündigt oder zumindest Ihr Vertrag saniert werden.

Der beste Schutz bei herannahenden Gewittern ist alle elektronsichen Geräte auzustecken. Ansonsten beim Elektropartner nachfragen, welcher Schutz hier noch helfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem starken Gewitter den Router ausstecken. Steht auch so in der Anleitung! Oder eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz verwenden. Die Versicherung MUSS zahlen. Sie kann aber den Vertrag kündigen wenn sie dauern zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Überspannungsschutzfilter sowohl für die Steckdosen als auch für die Telefondosen. Bei direktem Blitzeinschlag bringt das natürlich auch nichts. Aber davon gehe ich bei dir nicht aus, da es sonst die Leitungen aus den Wänden gehauen hätte. Solange die Versicherung euch nicht gekündigt hat, muß sie auch bezahlen. Es kann dann aber sein, dass ihr nichrt mehr so einfach eine andere Versicherung findet....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buerger41
01.09.2014, 17:30

DH :-)

0

Steck den Router beim nächsten starken Gewitter von allen Anschlüssen ab. Dann passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein fi kann da schon auslösen,schützt aber nicht vor überspannung denn seine aufgabe ist der personenschutz an geräten bevor du schaden erleidest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum holst Du Dir nicht entsprechende Steckerleisten/Stecker mit Blitz/Spannungsschutz? Verstehe ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerFrager2000
01.09.2014, 12:30

Weil wir dachten das das nicht nich einmal passiert, und wie wahrscheinlich ist es des ein Blitz exakt mit in einer Stadt eure Stromleitung trifft und das 2x mit ein paar Monaten Abstand?

0

Was möchtest Du wissen?