Fritzbox + FritzRepeater perfekt einstellen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ordentliches WLAN Roaming wirst du mit der Hardware sowiso nicht hinkriegen.

Versuche mal beiden Geräten exakt gleiche SSID, Key, Verschlüsselungsmethode und Kanal zu geben. Klappt die Wahl des richtigen Netzes nun automatisch ist das ja gut.

Klappt es immernoch nicht gebe beiden Geräten eigene SSIDs und Channel, so kannst du die Netz wenigstens sofort unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht ob es perfekt ist, aber das was du beschreibst habe ich hier laufen.

Der Repeater machte erstmal ein eigenes netz auf und vergab per dhcp auch Adressen. Die Fritzbox habe ich auf 172.25.224.1/24 eingestellt, deshalb konnte ich keicht erkennen, dass der Repeater 192.168.178.1 für sich beansprucht.

Mit Kabel nur mit dem Repeater verbunden, Netzwerk auf DHCP-Klient gestellt, SSID auf die der Fitz! gesetzt. WLan Kanal im 2,4 Ghz Band händisch gesetzt, im 5 Ghz Band automatisch. 

Die beiden arbeiten jetzt friedlich zusammen. Am MacBook bin ich mir nicht sicher mit dem jeweils stärksten Funker verbunden zu sein, kann aber problemlos wechseln.

Wifi-Analyser zeigt mir die zwei (bzw vier) Netz mit gleichem Namen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beiden WLAN-Netzwerke findet er wahrschlich auf Grund der unterschiedlichen Mac-Adressen und weil deine Hardware kein Roaming unterstützt.

In diesem Fall ist es keine gute Idee für beide Netzwerke die selbe SSID zu verwenden. Ich würde die beiden Netzwerke eindeutig benennen - z.B. XXX-EG und XXX-1OG.

Android verbindet sich eh immer mit dem stärksten Netzwerk (was u.U. auch ein Nachteil sein kann). Unter Windows wirst Du weiterhin manuell umschalten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um es mal vereinfacht zu sagen, du willst dass der Repeater die SSID also den Namen des Netzwerkes vom Router übernimmt und somit überall alles gleich angezeigt wird. Einfach ein AP des vorhandenen Gerätes. Genau das sollte der Fall sein wenn du den frisch gekauften oder zurückgesetzten Repeater mit dem Router verbindest. Ebenso wird das PW übernommen. Ich glaube auch dass dies bei dir der Fall ist aber es nicht hin und her switchen soll. Dazu gibts nur eine Antwort, das geht ja nicht es handelt sich ja eben nicht um ein Netzwerk sondern um 2. Das eine simuliert eben nur das andere um die Reichweite zu erhöhen. Übrigens klappt das bei euch nur dass du es oben einsteckst da es mit einem Kabel verbunden ist. Ansonsten muss der Repeater möglichst mittig sein um die möglichst beste Reichweite aber auch Verbingsungsstärke zu garantieren. Ich persönlich vergebe immer dem AP bzw. Repeater einen extra Namen und ein extra PW somit trenne ich bewusst beide Netzwerke und weiß am Handy und am Laptop immer sofort mit was ich verbunden bin. Denn anders kann es sein das es sich zB unten mit dem schlechteren Empfang von oben verbindet oder umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du den Repeater als Access Point und nicht als Repeater verwendest, geht das glaube ich nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?