Fristlose Mietkündigung wegen nicht gezahlter stromrechnungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

... für mich kann da etwas nicht stimmen, denn kein Vertragspartner darf méine und solche sensiblen Daten herausposaunen.

 Wir Vermieter haben ja auch mit einer rein wohnungsbezogenen Stromrechnung nichts am Hut.

Ein Fall für den Staatsanwalt?

Kündigen darf er Dir nur, wenn Du Ihm die Miete schuldig bleibst. Aber den Strom beziehst du ja wohl vom EVU. Und Deine Schulden bei denen gehen ihn nix an. Die Kündigung bedarf zudem der Schriftform.

Eine Kündigung hat immer schriftlich zu erfolgen. Somit ist sie sowieso hinfällig.


Deinen Vermieter geht eigentlich Dein privater Stromverbrauch (Dein Stromanbieter garnichts an, ist Deine Privatsache) Gehe mit der Kündigung zu einem Mieterschutzverein o.ä.

Was soll der Mieterverein mit einer unwirksamen Kündigung anfangen?

0

Was möchtest Du wissen?