Fristlose Kündigung/sofortige Räumungsklage Mietschulden überweisen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Vermieter wird mit einer Räumungsklage nicht durchkommen, wenn du den Mietrückstand ausgeglichen hast. und im Netz findest du jede Menge dazu, z.b. das da: "Nachzahlen ist möglich War die Kündigung in diesem Punkt wirksam, so bleibt dem Mieter noch ein Chance: Er kann nachzahlen und so die fristlose Kündigung aus der Welt schaffen. Sie wird dann unwirksam, wenn „spätestens bis zum Ablauf von zwei Monaten nach Eintritt der Rechtshängigkeit des Räumungsanspruchs“ bezahlt wird oder sich das z. B. Sozialamt verpflichtet, die Mieten zu übernehmen (Paragraf 569 BGB, Absatz 3). Die Frist läuft, wenn die Räumungsklage zugestellt wird. ...Quelle: Mietrückstand: Wann der Vermieter kündigen kann - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/immobilien/mieten/mietrueckstand-wann-der-vermieter-kuendigen-kann_aid_475378.html"

Viel Glück!

fcbmarkus77 10.06.2012, 15:55

Hallo amnestia,

ich hab die Mietschulden ausgeglichen und hatte auch schon die Miete für Juni 2012 drei Tage früher als nötig überwiesen. Im Moment ist kein Kontakt mit dem Vermieter da.Vielleicht wollte er mich mit der Drohung der Räumungsklage nur zur Zahlung "zwingen" und hatte noch gar keine Klage eingereicht ?!

Danke für Deine Antwort,sorry das ich erst jetzt antworte,war eine Woche bei ner Weiternbildung

Gruß Markus

0

Hallo,

leider ist dein Vermieter im Recht. Da gibt es nichts zu deuteln. Die einzige Möglichkeit die Du noch hast ist, mit ihm noch eine "Gnadenfrist" auszuhandeln.

Überweise die rückständige Miete und zahle noch eine Miete im voraus. Dann kannst Du nur noch hoffen.

Gruß

Mikaele

fcbmarkus77 13.05.2012, 18:58

Dankeschön für die schnelle Antwort,

ich hatte halt im Netz und in Paragraphen gelesen,das damit die fristlose Kündigung unwirksam wäre,wenn ich sofort bezahlen würde. Deshalb eben nochmal meine Nachfrage

0

Was möchtest Du wissen?