Fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug, kann ich was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es sich um eine erstmalige Kündigung wegen Zahlungsverzug handelt, kann diese durch vollständige Zahlung "geheilt" werden.

Wenn in der Vergangenheit aber schon einmal eine Kündigung ausgesprochen wurde, ist dies nicht möglich.

Ansonsten muss geprüft werden, ob der Vermieter hier zusätzlich und hilfsweise ordentlich/fristgemäß gekündigt hat.

Durch Zahlung wäre zwar die fristlose Kündigung geheilt, nicht aber die ordentliche Kündigung.

 In dem Brief steht noch drin das die Vermieter gegen eine Fortsetzung des Mietverhältnisses über den Beednigungs Zeitraum widersprechen.

Das ist eher als Formalität zu betrachten. Hier greift der § 545 BGB wonach das Mietverhältnis wie gehabt weitergeführt wird, wenn die Wohnung nicht am 15.01.16 übergeben wird. Würde der Vermieter dem nicht widersprechen, könnte er sich auch eine Räumungsklage sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Mutter unverzüglich den Rückstand komplett zahlt ist die fristlose Kündigung unwirksam.

Es sei denn Ihr wurde in den letzten 2 Jahren schon mal wegen Mietrückstand fristlos gekündigt.

Hat der gleichzeitig fristgerecht gekündigt bleibt das jedoch wirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte den Wortlaut der Kündigung exakt hier wiedergeben.Es wäre zu schaun, ob sie überhaupt rechtswirksam erfolgt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viele Mieten ist sie denn in Verzug?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haku94
23.12.2015, 11:44

Ich glaube 3, sie hat vergessen die Miete Lastschrift verfahren zu bezahlen und die Briefe nicht direkt gelesen.

0

der 15.01.2015 ist schon lange vorbei! Und wie viele Mieten hat sie denn nicht bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haku94
23.12.2015, 11:42

ich meinte 2016 habe mich vertan

0

Was möchtest Du wissen?