Fristlose Kündigung wegen Schimmel Mietwohnung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Sehr geehrter ..

Trotz mehrfacher Aufforderung meinerseits (durch Schreiben vom, und Telefonat am..) den in meiner Wohnung auftretenden Schimmelbefall zu beseitigen ist von Ihrer Seite leider noch nichts passiert. Auch auf meine Fristsetzung vom ... sind sie nicht eingegangen. Da das Mietobjekt durch den im Hohe Maße gesundheitsgefährdenden Schimmel durch mich nicht mehr ohne Sorge um meine Gesundheit bewohnbar ist kündige ich unseren Mietvertrag vom .... zum .... fristlos."

So in etwa würde ich das angehen.. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Corsalina 21.03.2013, 15:40

Vielen lieben Dank für deine Antwort :-)

1
gameboychen 21.03.2013, 15:41

So in etwa würde ich es auch schreiben.

1
FotzRahne 21.03.2013, 15:42

Ich hab beruflich viel mit solchen Problemen zu tun und kenne daher beide Seiten und Problematiken (Mieter / Vermieter). Ich kann immer nur wärmstens empfehlen als Mieter dem Mieterschutzbund beizutreten. Die verhältnismäßig geringen Kosten rechnen sich schon bei der ersten Auseinandersetzung. Und man muss leider sagen das die Streitereien zunehmen.. Die Zeiten werden härter, gerade die rechtliche Position der Mieter wird mehr und mehr geschwächt. Der Mieterschutzbund ist da klasse und eine gute und schnelle Hilfe in allen Problemen, wie auch z.B. für die regelmäßige schnelle Prüfung der Nebenkostenabrechnung.. etc...

2
quinti 21.03.2013, 15:44

so , vielleicht noch mit dem Zusatz

,das alle dadurch mir entstehenden kosten (Sie)der Vermieter zu tragen hat .

Diese, Kopie des schreibend geht zur gleichen zeit meinem Anwalt Herr YX zu vorsorglich werden wir Fam x sie auf Gesundheitsgefährdung Verklagen -Anzeige wird bei der hiesigen Polizeibehörde gestellt

0
Corsalina 21.03.2013, 15:47
@quinti

Wir hatten auch schon überlegt ihm die Möbel in Rechnung zu stellen.. aber keine lust mich noch weiter mit dem rumzuärgern.. will einfach nur noch ohne probleme aus der wohnung raus.

Er versprach so viele Dinge und es ist bis heute nichts passiert.

0
FotzRahne 21.03.2013, 15:52
@quinti

Anzeige würde ich mit dem Anwalt erstmal absprechen, da in diesem Falle auch die Beweisführung durch Sachverständigen / Gutachter ansteht die man erstmal selber zahlen muss... da wär ich zurückhaltend, denn es geht ja darum das bestehende Problem zu lösen, und die Auseinandersetzung nicht unnötig in die Länge zu ziehen. Das zieht einen nervlich übelst runter, dieses ewige Hin und Her... Deutsch Gerichte sind ätzend was das anbetrifft und enden bei so was meist in einem Vergleich, bei dem beide Seiten schlussendlich draufzahlen.. (Was Dir dein Anwalt natürlich nicht erzählt, denn um so höher der Streitwert um so besser Seine Prozente. Meist versuchen die darum so was sogar noch anzustacheln und den Streitwert unnötig in die Höhe zu treiben)

0
MosqitoKiller 21.03.2013, 15:56
@quinti

Anzeige weswegen, was soll der Unsinn? Eine solche Anzeige würde die Polizei überhaupt nicht aufnehmen, damit macht man sich nur lächerlich...

0
FotzRahne 21.03.2013, 16:18
@MosqitoKiller

Anzeige ist in der Tat das falsche Wort... Wenn dann wäre es ne zivilrechtliche Klage.. und das läuft übers Amtsgericht, nicht über die Trachtentruppe.. ;)

0

Den Schimmelgutachter kann er euch nur aufdrücken, wenn bewiesen ist, dass ihr den Schimmel verursacht habt Es wundert mich nur, dass er nicht selbst interessiert ist, dir zu beweisen, dass es dein Verschulden ist....vermutlich ist das Problem schon bekannt. Du kennst den Vormieter nicht?

http://www.kuendigungsschreiben-vorlage.de/Kuendigungsschreiben-fuer-Wohnung-wegen-Schimmel/

Beziehe noch den Schriftverkehr deines Anwaltes mit ein...

Ich hoffe, du bekommst nicht noch mehr Schwierigkeiten - auch wegen der Kaution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Corsalina 21.03.2013, 16:00

Kenne die Vormieter nicht, allerdings erwähnt er sie in seinem Schreiben an uns als "Freunde"....

Er reagierte noch nicht mal auf das Schreiben von unserem Anwalt.. Ich denke auch dass er weiß warum...Will jetzt einfach nur noch raus hier... und dann meine ruhe haben und keinem mehr nachlaufen müssen ..

0

Generell gilt: Der Schimmelbefall muss dermassen gross sein, dass ein Verbleib in der Wohnung nicht mehr möglich ist. Ansonsten kann die Wohnung nicht fristlos gekündigt werden. Rechtliche Situation in Deutschlanhttp://www.n-tv.de/ratgeber/Mieter-muss-nachzahlen-article11712776.htmlhtml Rechtliche Situation in der Schweihttp://schimmel-in-wohnung-entfernen.ch/fristlose-kundigung-wegen-schimmel/mel/ Rechtliche Situation in Österreich: ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist denn eine neue Wohnung schon vorhanden? Der Vermieter muss wenn es euer verschulden ist Ihnen die schuld erst einmal beweisen.

Die Kündigung darf außerordentlich gemacht werden, da Schimmel ein Sachmangel am Mietobjekt ist, der Vermieter direkt handeln muss ggf. eine Gesundheitsbehörde einschalten. Außerdem darf die Kündigung gemacht werden weil Schimmel ein Gesundheitsrisiko ist dem man sich nicht aussetzen muss. Wenn einen Neue Whg. vorhanden ist einfach fristlos kündigen.

Aufpassen muss man nur bei der Einstufung der Gesundheitgefährdung. Diese Sache wird im Einzelfall untersucht.

Gerichte haben aber schon entschieden das Schimmelpilzbefall zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Corsalina 21.03.2013, 15:44

Beim Arzt war ich schon. Nasenschleimhäute sind blau (deutet auf eine Allergie hin) wenn wir morgens aufwachen sind wir total "zu" und luft bekomme ich auch nicht mehr so gut wie vorher

Neue Wohnung ist vorhanden, können wir zum 01.06. einziehen.

Holen uns jetzt auch von verschiedenen Malermeisterbetrieben ein Gutachten/Kostenvoranschlag, ob wir an dem Schimmel Schuld sind. Aber bisher jedem dem wir diese Bilder gezeigt haben, meinte niemals wegen Lüften...

1
gameboychen 21.03.2013, 15:50
@Corsalina

kündige zum 1.6. egal ob fristgerecht oder nicht und dann raus da. das ist das beste was man machen kann. kaution die sie bezahlt haben darf er wegen dem schimmel nicht einbehalten, da es ein ungeklärter fall ist und muss ihn somit das geld geben bis er ihnen die schuld bewiesen hat. es ist ihr geld und bleibt es auch so lange bis ein gericht es anders entschieden hat.

0
MosqitoKiller 21.03.2013, 15:55

Dir ist § 543 BGB aber schon bekannt? Fristlos kann man jetzt nur kündigen, wenn die Gesundheitsgefährdung wirklich nachgewiesen ist, ansonsten erfordert das eine vorherige Abmahnung, die hier offensichtlich noch nicht erfolgt ist...

1
gameboychen 21.03.2013, 16:02
@MosqitoKiller

Ist bekannt deswegen muss wie in meinen Kommi auch zu lesen ist eine Gesundheitsbehörde mit eingeschaltet werden.

0
Corsalina 21.03.2013, 16:03
@gameboychen

Habe bei unserem Gesundheitsamt angerufen, da wurde mir gesagt es sei eine privatrechtliche angelegenheit und dafür seien sie nicht zustänig...

0
gameboychen 21.03.2013, 16:07
@Corsalina

Es gibt Schimmelarten die sind Sporenpflanzen. Die müssen dem Gesundheitamt sogar gemeldet werden kann ich mir nicht vorstellen das man auf solch wenig Resonanz trifft.

0
Corsalina 21.03.2013, 16:10
@gameboychen

Doch wirklich ! Mein Arzt riet mir auch dazu, dass der Gesundheitsbehörde zu melden, was ich auch sofort erledigte.. aber halt mit der Begründung es wäre ne privatrechtliche Angelegenheit und da würden sie als Gesundheitsamt nichts unternehmen.

0
gameboychen 21.03.2013, 16:14
@Corsalina

Mhh ich glaub es nicht na gut aber das es ein Gesundheitsrisiko darstellt das ist allen schonmal klar. Man muss es aber für die außerordentliche Kündigung belegen. Das hat bei meinen Fall als ich es in meiner ersten Whg. hatte die Gesundheitbehörde gemacht. Die haben einen Gutachter geschickt und der hat die Wohnung als unbewohnbar und in einem nicht zumutbarem Zustand beschrieben.

0
Corsalina 21.03.2013, 16:18
@gameboychen

Dann werde ich morgen wieder dort anrufen... will einfach nur raus hier... überall dieser schimmel.. richtig schwarz.. einfach nur eklig..

0
gameboychen 21.03.2013, 16:31
@Corsalina

Das kann ich verstehen. Wichtig jetzt ist nie auf Kipp lüften lieber mehrmals am Tag und dann die Fenster ganz auf.

Durch das lüften auf Kipp bilden sich Kältebrücken in denen es dann Temperaturen unter dem Taupunkt gibt. Das ist wiederrum der häufigste Fall von Schimmel. Zur Erklärung, Wenn die Zimmertemperatur bei 21,00°C liegt und eine Luftfeuchtigkeit in der Luft von 50% ist, liegt der Taupunkt bei ca.10°C. Wenn deine Warme Luft nun in die Ecke des Fensters kommt was auf Kipp steht kühlt diese Luft ab und kann weniger Luftfeuchtigkeit aufnehmen. Die Luftfeuchtigkeit steigt. Wenn die Luftfeuchtigkeit auf 100% steigt kondensiert das Wasser meistens an der Scheibe oder halt an der Wand im Spalt vom Fenster an der die Kalte Luft einströmt. Die Wand wird nass und es beginnt zu Schimmeln. Wenn das Fenster komplett geöffnet wird ist der Luftaustausch größer und Wände und Ecken kühlen nicht so extrem aus das das Wasser dort steht.

0

Ich hoffe er hat nicht "fristlos zum 31.05." gesagt, dann sucht Euch schnell einen neuen Anwalt...

Da Ihr den Vermieter offensichtlich zuvor noch nicht abgemahnt habt, könnt Ihr auch nicht fristlos kündigen. Euer Anwalt lässt Euch da ins offene Messer laufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Corsalina 21.03.2013, 15:57

Vermieter wurde von uns abgemahnt und noch einmal von unserm Anwalt.

0
MosqitoKiller 21.03.2013, 15:59
@Corsalina

Ich meine nicht gemahnt, sondern abgemahnt. Das beinhaltet Mängelrüge, Fristsetzung, Ablehnungsandrohung und Androhung der fristlosen Kündigung. Davon kann ich in der Fragestellung nichts lesen...

0
Corsalina 21.03.2013, 16:02
@MosqitoKiller

ist aber alles erfolgt... androhung der fristlosen kündigung usw alles gemacht :-)

0

Was möchtest Du wissen?