fristlose kündigung wegen mangelhafter mietezahlung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du wußtest,daß du eine sperrzeit vom arbeitsamt bekommen hast und überweist wissentlich deine miete ----5---- monate nicht.dein vermieter hätte ein recht gehabt dich schon nach 2 versäumten mieten auf dei straße zu sezten.er war also seeeeehr geduldig mit dir.wenn man eine sperrfrist bekommen hat,dann hat man daran selber schuld ,umsonst bekommt man die nicht,dann hilft einem auch das sozialamt nicht mehr weiter,weil dien verhalten böse absicht war.du wirst wohl mal arbeiten gehen müssen --egal was du annimmst ,hauptsache es bringt kohle---um deinen rückstand von miete zurückzaheln zu können.solange mußt du zu deinen eltern zurück ziehen,denn eine neue wohnung bringt nix oder willst du ein -MIETNOMADE--werden ,das sind leute ,die ziehen in eine wohnung ein obwohl sie wissen ,daß sie keine miete zahlen können.,und ziehen so von wohnung zu wohnung,nur mittlerweile geben sich die vermieter gegenseitig auskunft im internet ,sodaß sie sich etwas schützen können.denn auch vermieter sind auf ihre mieten angewiesen .

Du konntest schol längst auf dem Sozialamt gewesen sein,die hätten Dir geholfen.Jetzt musst du damit rechnen in ein Übergangs oder Obdachlosenheim zu kommen!

Gentijana 27.11.2011, 13:14

wieso denn obdachlosenheim? mein vater hatte ja kein geld es zu bezahlen ! was sollte man da tun? und der sozialamt hat uns auch nicht meh geholfen?! dafür können wir doch nichts wir sind ja nach der suche für ne neue wohnung.. mal sehen ob das klappt !

0
makazesca 27.11.2011, 13:26
@Gentijana

natürlich könnt ihr was dafür--ihr müßt euch arbeit suchen ,so schnell als möglich .auch dein vater findet noch eine arbeit,er kann sich doch nicht aufs sozialamt verlassen und selber nichts für sein einkommen tun!!!!

0

Was möchtest Du wissen?