Fristlose Kündigung durch Verpächter - ist das so in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist eine sehr spezielle Rechtsfrage, zu der meiner Meinung nach keine allgemeine Rechtsauskunft weiterhelfen würde. Und nur zu der bin ich als Nicht-Rechtsanwalt befugt.

Formal würde ich sagen, der Verpächter hat Recht, aber er hat auf der anderen Seite seine Möglichkeit, dieses Recht auszuüben, selbst eingeschränkt, indem er anderslautende Zusagen gemacht hat. Es sieht mir auch so aus, als sei die erforderliche Schriftform mit einer EMail nicht gegeben gewesen. Aber die Lage sieht komplizierter aus, zumal auch eine unberechtigte Kündigung, sofern sie vom Gekündigten anerkannt würde, möglicherweise auch unbewusst, Gültigkeit hätte.

Ich rate daher dazu, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen.

Was sagt der Anwalt?

Dies kann nur mit professioneller Hilfe geklärt werden.

Was möchtest Du wissen?