fristlose kündigung der Wohung

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Wahrscheinlich haben sich der Brief und die Mietzahlung vom 6.10 überschnitten. Wenn Du wenig Geld hast, geh zum Mieterverein, das ist billiger als ein Anwalt. Außerdem würde ich dem Vermieter sofort einen Brief schreiben und alles erklären. Und suche dir jemanden, der dir sofort das Geld leihen kann für die Miete im September, und gib das Geld dem Vermieter. Dass dich der Vermieter innerhalb einer Woche, schwanger und mit 2 Kindern, vor die Tür setzen kann, halte ich rechtlich für sehr unwahrscheinlich. Aber trotzdem brauchst du Rechtsbeistand. Also Mieterverein oder Anwalt. Ich denke mal, der Vermieter hat so rigorose Maßnahmen ergriffen, um dich einzuschüchtern. Viel Glück...

Wegen einer Monatsmiete im Rückstand dürfen die dir gar nicht kündigen!Dazu müsstest du mit mindestens 3 Mieten im Rückstand sein.Und so einfach wie die das schreiben geht das nun auch wieder nicht.Geh zu einem Anwalt!Du bekommst die Beratungshilfe bezahlt und musst dich um nichts mehr kümmern. Liebe Grüße und viel Erfolg!

Vor der fristlosen Kündigung muss dir der Vermieter durch Mahnung die Möglichkeit geben deine Mietschuld zu begleichen. Diese fristlose Kündigung ist also hinfällig und nur ein Druckmittel. Auf die Strasse setzen kann er dich nicht. Dazu muss er eine Räumungsklage einreichen. Dieser wird aber nicht entsprochen wenn er dir nicht die Möglichkeit gegeben hat die Schulden zu begleichen. Falls du die Mietrückstände nicht begleichen kannst, kann er einen Titel erwerben und dir den Gerichtsvollzieher schicken. Also so schnell wie möglich den Rückstand bezahlen oder eine Ratenvereinbarung treffen. Die fristlose Kündigung ist nicht rechtens. Du solltest dich aber trotzdem mit einem Mieterverein oder Anwalt in Verbindung setzen.

Wieso erteilst du Ratschläge wie man sich im Krankheitsfall mit der Krankmeldung an den Arbeitgeber verhalten muss, du weißt auch welche Folgen Fristversäumnisse haben können und klagst hier über Reaktionen deines Vermieters?

Du hast doch einen Beleg darüber das du am 6.10 überwiesen hast , geh mit diesem Beleg am besten zu einem Anwalt. Du hast 2 Kinder und bekommst das dritte und sollst die Wohnung innerhalb einer Woche räumen , das ist ein Fall für den anwalt

rein rechtlich entspricht der Brief nicht den Tatsachen,da bei erhalt bereits eine Miete beglichen war.Damit ist der Kündigungsgrund hinfällig und rechtlich ungültig.Eine fristlose Kündigung darf erst nach dem Fehlen zweier Mieten ausgesprochen werden,wird zwischenzeiig eine Miete beglichen ist die Kündigung natürlich unwirksam,egal was die hausverwaltung schreibt!

Die Miete kam auch verspätet. Am 3. Werktag muss sie da sein. Also am 4. beim Vermieter, nicht am 6. erst überweisen.

Und das ist ja eigentlich die Miete für September. Oktober fehlt somit noch.

0

Also ich bin zwar kein Profi, aber ich glaube man darf erst nach 3 Monaten rückstand gekündigt werden! Außerdem muss eine Ratenzahlungsvereinbarung möglich sein. Das in dem Schreiben der eine Monat noch drin steht liegt bestimmt daran das der Brief rausging bevor du gezahlt hast. Das hat sich bestimmt überschnitten. So einfach können die dich jedenfalls nicht rauswerfen denk ich, schau dir doch mal Mietnomaden an. Versuch mit deinem Vermieter zu reden und ihm eine Ratenzahlung anzubieten, wenn das nichts bringt geh umgehend zum Anwalt. Kriegst ja evtl. Prozesskostenbeihilfe!

Außerdem zahlt man ja nicht umsonst 3Monate Mietsicherheit! Aber jetzt wo ich das hier so lese ist der Mieterschutzbund evtl die bessere Alternative zum Anwalt. Lass dir von diesem Obdachlosenheim gequatsche hier keine Angst einjagen!

0

Also wenn ich hier lese, das gleich das Obdachlosenheim genannt wird, bekomme ich das brechen!
Einzig richtiger Tipp war hier: Auf zur Arge oder zum Sozialamt, aber die wären auch in der Lage 1.) die Mietschulden zu übernehmen und 2.) auch eine gütliche Einigung mit dem jetzigen Vermieter zu treffen.
Abgesehen davon ist eine Klausel in der eingehende Zahlungen als "Entschädigung" gesehen werden so nicht ganz gültig.

anwalt suchen oder raus....

der vermieter ist im recht... du hättest dich einfach mit der hausverwaltung in verbindung setzen können, deinen engpass erklären können und nach ratenzahlung für die septembermiete fragen können... die meisten machen dies ohne probleme... jetzt musst du da durch!!!

Ja, du musst in einer Woche raus, aber keine Angst, gehe sofort zur Arge oder Sozialamt, du kannst in einem Obdachlosenheim unterkommen zunächst, bis du wieder eine eigene Wohnung finanzieren kannst. Besorge dir Sagrotantücher, Ohrstöpsel und Febreze Raumspray, alles Gute.

Hast du nen Knall oder stehst du einfach nur unter Drogen?

0

sollte man nicht erstmal sein Leben auf die Reihe bekommen, bevor man die Familienplanung fortsetzt.......vielleicht hätte man vorher mit der Verwaltung reden sollen und dann eine Ratenzahlung im Nachhinein vereinbaren können...rufe dort mal an, dort sitzen auch nur Menschen

Wegen sowas jemanden dermaßen zu verurteilen, ey geht ja mal gar nicht. Das kann ja nur von Leuten kommen die noch nie in schwierigen Lagen steckten.

0
@user2073

lila77 hat vollkommen Recht, es sollte aber keine Verurteilung sein, denke ich. Wenn ihr mir noch nicht einmal eine Wohnung leisten kann, bringe ich doch keine 3 zukünftigen H4 Empfänger zur Welt.

0
@Gappi7

ja ja alles klar hartz4 empfänger. hier ist keiner hartz 4 empfänger und ja mein mann arbeitet und der engpass war wegen einer schweren krankheit. wir leben nur von seinem gehalt also redet bitte nicht von hartz 4 und das ich mist gebaut habe weiß ich selber.

0
@user2073

ich stehe voll im Leben und bin von meiner Einstellung zum Leben von Erwartungen, die ich dann umsetze...beim lesen waren es meine ersten Gedanken, wofür ich kein Verständnis aufbringen kann, aber ich verurteile nicht, denn ich habe eine Hilfestellung gegeben .

0

Wenn die Miete nicht gezahlt wurde und die nächste auch mit Verspätung kam, dann hat der Vermieter recht. Normal muss das Geld am 3. Werktag eines Monats da sein.

Egal was ist - Miete hat Vorrang.

Arbeitet Dein Mann nicht oder warum geht das mit dem Miete bezahlen nicht?

Die regelmäßige Zahlung der Miete (zum 3. Werktag des Monats) ist im Mietvertrag vereinbart. Wenn du also 2 x nicht (termingerecht) zahlst, erfüllst du deine Verpflichtung nicht.

Die Verwaltung/der Vermieter kann dich aber nicht einfach "auf die Straße setzen", es sei denn, es gibt eine bereits früher erfolgte "Androhung" in diesem Sinne.

Eine Mieterberatung dürfte dir die nötigen Hinweise geben können: sofort den Rest zahlen, Widerspruch einlegen...

Ruf am besten mal bei einer Anwaltskanzlei an und berate dich dort. Ich glaube die können die besser heflen, als wir hier. Viel Glück

wegen einer Miete kann dich niemand kündigen, die Oktobermiete kam ein wenig spät, geh zum Mieterverein.

wenn man ein Engpass hat immer Vermieter Bescheid geben

Die Septembermiete kam gar nicht, wahrscheinlich noch nicht einmal ein Anruf deswegen dort.

Und wenn die Oktobermiete auch ein paar Tage zu spät ist ist es schon die 2. Miete die am 3. Werktag fehlte.

Ist ein Grund für eine fristlose Kündigung.

0
@Orchidee1

Da hat die Orchidee recht, die Kündigung ist korrekt. Und in einer Woche steht der GV mit dem Vermieter vor der Tür und will in die Wohnung...und womit?

0

Du kannst notfalls in's Obdachlosenheim. Dafür gibt es die ja.

so einfach bekommt man keinen mieter raus. geh zu einem anwalt.

1 Woche Räumungszeit find ich für zu kurzfristig angesetzt.

0

Wenn die Miete nicht gezahlt wird darf fristlos gekündigt werden.

0
@Orchidee1

klar darf man fristlos kündigen.

aber was bringt das?

dann kommt das mahnverfahren und die räumungsklage. bis das alles durch ist, sind mindestens 9 -12 monate vergangen.

also ruhe bewahren und zum anwalt.

0

Was möchtest Du wissen?