fristlose Kündigung der Mietwohnung wegen Ruhestörung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine fristlose Kündigung scheint - nach erfolgter Abmahnung! - durchaus möglich zu sein. (Urteil beim LG Coburg, 15.04.2008, 32 S 1/08). Ob die psychische Erkrankung hierbei Berücksichtigung findet, kann ich allerdings nicht sagen. Ich schätze aber mal nicht ...

Ich empfehle, dass Du Dich an den Mieterschutzbund wendest, hier erhälst Du eine reguläre Rechtsberatung. Du musst dafür Mitglied sein, die Kosten betragen etwa 75 Euro im Jahr (abhängig von der Region).

Wende Dich an den Mieterverein. Die jährlichen Gebühren sind nicht hoch. Dort gibt es Anwälte, die Dich optimal beraten und die die Korrespondenz mit dem Gegenanwalt übernehmen. Du solltest schnell handeln, falls es irgendwelche Fristen zu beachten gibt. Ich glaube, dass das regelmäßige Zahlen der Miete nicht das einzige Kriterium ist, das wichtig ist. Wenn die Ruhestörung häufig vorkommt, wenn sich mehrere Mieter häufig beschweren, kann die Wohnung - wenn auch nicht fristlos - gekündigt werden. Aber Du brauchst in jedem Fall einen Anwalt.

Ritalu 18.10.2012, 23:20

habe meinem Sohn auch gesagt, dass er seine Betreuerin auch informiert , ich meine auch dass die Ruhestörung nur ein Grund ist sie rauszubekommen . Ich glaube eher dass die Mitbewohner im Haus Angst haben oder unsicher sind ,da beide ja psychisch labil sind.

0

Du solltest schnellstens einen Anwalt für Mietrecht befragen. Gibt es auch hier im Internet unter www.frag-einen-anwalt.de und kostet nicht die Welt.

Ob die Abmahnungen zulässig sind müsste vom Vermieter bewiesen werden. Du kannst auch Einspruch gegen die Kündigung einlegen, wegen 5 Min. lauter Musik um 19.00 kann eigentlich keine Abmahnung erfolgen.

Ohne Mitschulden bist du ein auf der sicheren Seite. D.h da darf ein keine fristlose kùndigung kommen

Grundsätzlich ist dies so zulässig und korrekt, sie wurden ja vorgewarnt. Allerdings muss eine Kündigung auch immer verhältnismäßig und angemessen sein, das sehe ich hier nicht...

Alle Mieter haben ein Recht auf ruhiges Wohnen und wenn du/ihr das nicht Einrichten könnt, dann stellt sich die Frage ob das Wohnen in Mehrfamilienhäuser für euch das Richtige ist.

Was möchtest Du wissen?