Fristlose Kündigung der Mietwohnung mit dem Grund Auszug aus Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, das ist kein ausreichender Grund für eine fristlose Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. In diesem Fall muss die Kündigungsfrist ebenfalls eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal nein

Aber du könntet es beschleunigen wenn du dich selbst um einen Nachmieter kümmerst. Das sollte im Normalfall natürlich mit dem Vermieter abgesprochen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meini77
14.03.2016, 11:18

einen Nachmieter muss der Vermieter nicht akzeptieren - es sei denn, man vereinbart etwas anderes vertraglich.

1

Nein, da gibt es keinerlei Unterschiede zwischen einem Umzug innerhalb der Stadt, innerhalb Deutschlands oder ins Ausland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls die Wohnung stark verschimmelt wäre oder Du aus einem gesundheitl. Grund nicht mehr dort wohnen kannst, z.B. im Rollstuhl ins 1. OG (und es gibt keinen Lift) oder so, dann schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wohnung wird durch den Wegzug ins Ausland ja nicht unbewohnbar.

Also nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein - Du hast einen Mietvertrag mit (i.d.R.) 3-monatiger Kündigungsfrist geschlossen. Dieser Vertrag ist zu erfüllen.

Der Vermieter kann ja nix dafür, daß Du wegziehen willst. Dies entscheidet sich ja auch nicht von heute auf morgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furzer
14.03.2016, 11:21

Genau, die "armen" Vermieter ;-)

0

Nein. Normalerweise stellt es sich ja auch nicht heute heraus, dass man morgen das Land verläßt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, den Kündigungsgrund gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?