Fristlose Kündigung berechtigt?!

11 Antworten

so wie du das beschreibst und ich das verstehe, liegt kein Grund für eine Kündigung vor, egal in welcher Form. Du bist zum Arzt gegangen und der hat dich krankgeschrieben, also hast du doch nicht unentschuldugt gefehlt.

Da verstehst du das Abhauen an ersten und die fehlende Krankmeldung am zweiten Tag aber nun garnicht.

0

Geh als erstes auf´s Arbeitsamt und melde dich arbeitslos, damit keine Zeit verloren geht. Dann gehst du auf´s Arbeitsgericht und reichst Kündigungsschutzklage ein. In der ersten Instanz brauchst du nicht zwangläufig einen Anwalt. Beim Arbeitsgericht gibt es eine Stelle, bei der du diese Klage aufgeben kannst, dort sitzt jemand vom Gericht der dir die Klage schreibt - nimmt alle Unterlagen die du zu deinem Arbeitsverhältnis in Kopie mit.

Bei der Klage vor dem Arbeitsgericht sollte man vorher aber noch wissen, dass die Kosten geteilt werden, egal wer recht oder unrecht hat, beide Parteien müssen die Hälfte Zahlen.

Leider hat mir das nie jemand gesagt mein Anwalt auch nicht, ich darf jeden Monat 200€ zurückzahlen und muss insgesamt 1700€ an das Gericht zahlen, obwohl ich gewonnen habe

1

Ohne Abmahnung ist die fristlose Kündigung unberechtigt.

Du kannst auf Wiedereinstellung klagen, aber das macht in so einem Fall ja meißt keinen Spaß mehr. Aber du solltest auf jeden Fall zusehen, dass du ordentlich gekündigt wirst, damit du die Sperre (3Monate) beim Arbeitsamt nicht hast. Am Besten nen Arbeitsrechtler anheuern.

Ohne Abmahnung ist die fristlose Kündigung unberechtigt.

Falsch.

0
@imager761

Das ist keineswegs falsch. Bei den Kollegen abzumelden war ein Fehler und begründet eine Abmahnung, aber keine Kündigung. Und erst recht keine fristlose!

1
@imager761

Aber das müsste doch vorraussetzen, dass der Arbeitnehmer, die Arbeitsleistung bewusst nicht erfüllen WOLLTE. Und wenn ich früher nach Hause gehe, weil ich mich krank fühle und mir anschließend vom Arzt eine Bescheinigung hole...?

Für die fehlende Krankmeldung kann es doch nun wirklich höchstens erst mal eine Abmahnung geben, oder?

Ich glaube, hierüber könnte man sich vor Gericht doch ganz gut streiten ;-)

0
@Fridgebox
Aber das müsste doch vorraussetzen, dass der Arbeitnehmer, die Arbeitsleistung bewusst nicht erfüllen WOLLTE.

Richtig! Und das hat der ArbG erst einmal zu beweisen

0

Willkürliche Fristlose Kündigung in der Probezeit?

Hallöchen ich Frage für einen Freund.

Er war in der Probezeit 2 Wochen entschuldigt Krankgeschrieben.

Seine Firma befindet sich in einer Fremdfirma und der Leiter der Fremdfirma hat ihm Hausverbot gegeben der einzige Grund wäre die Krankmeldung.

Daraufhin wurde er Fristlos entlassen und Freigestellt.

Ist es nicht so das vor einer fristlosen Kündigung nicht erst abgemahnt werden muss? Ansonsten greift doch selbstverständlich die verkürzte Kündigungsfrist von 2 Wochen?

Da es sich nicht um vorsätzliches handeln oder sonstiges handelt? Und willkürlich rüber kommt.

Hätte eine Kündigungsschutzklage Erfolg?

...zur Frage

Fristlos aus Studentenwohnung gekündigt?

!! Frage steht ganz unten !!

Meine Freundin und ihre Mitbewohnerin haben zurzeit Stress mit ihrem Vermieter, weil dieser ihr einfach tägl. irgendwelche Anschuldigungen an den Kopf wirft und denen keine Ruhe lässt.

Die sind beide jeden Tag bis 18:30 in der Uni und kommen erst spät Heim und trotzdem meint der alte Knacker, dass die beiden die Küche verschmutzt haben o.ä., obwohl sie garnicht da waren.

Er selbst steht dann 4 std. in der Küche und wenn etwas kaputt ist, waren sie es. ( Behauptet er )

Der hat eindeutig etwas persönliches gegen die beiden, vermutlich ist er ein rassist, weil meine Freundin und ihre Mitbewohnerin ganz normale und freundliche Menschen sind und er sie scheinbar nur aufgrund ihrer Herkunft nicht ausstehen kann.

Kann er die beiden jetzt einfach so fristlos kündigen, oder was wäre ein Grund für eine fristlose Kündigung aus einer Studentenwohnung ?

...zur Frage

Kündigung während der Probezeit trotz Krankmeldung

Hey also,ich hab am 1.12 ne neue Stelle angefangen und hab mich am 8.12 krankgemeldet,habe heute FRISTLOSE Kündigung bekommen mit dem Datum vom 8.12,hab die Krankmeldunng gleich losgeschickt die müsste längst bei ihm sein darf er mir rechtlich kündigen mit Krankmeldung?

Das er mir während der Probezeit grundlos Kündigen darf ist mir klar!!

...zur Frage

Fristlose Kündigung ohne Abmahnung

Hallo zusammen,

ist eine fristlose Kündigung rechtens, wenn diese ohne vorherige Abmahnung erfolgt?

Trotz Recherche habe ich nicht ganz verstanden, ob, wenn ein triftiger Grund zur Kündigung vorliegt, auch in einem solchen Fall der AN abgemahnt werden muss.

Vielen Dank vorab :-)

...zur Frage

fristlose kündigung ( behauptung unentschuldigtes fehlen)

hallo,

ich habe ein problem mit mein arbeitgeber und zwar wurde ich am 12.12 erst fristgerecht gekündigt da ich aber bis zum 27.12 noch beschäftigt werden konnte hatte mein arbeitgeber einen anderen einsatzort der aber 130 km weit weg wäre. ich habe versucht ihnen zu erklären das es bisschen weit weg ist ich zurzeit keinen geld hab um mir den sprit zu leisten und es fast nicht rentiert für 8.19 brutto euro die stunde dort zu arbeiten. Leider war es ihm egal und meinte es ist nicht sein problem, nach ungefähr einer stunde hat er mich nochmal angerufen und gesagt das ich doch nicht gehen muss und er mich nächste woche nochmal anrufen wird. Am montag als ich wach wurde hab ich bemerkt das mein arbeitgeber mich in der früh um 7:52 angerufen hat hab dann mittag nachdem ich wach wurde ihn angerufen und gefragt was er wollte sein kommentar war nur das ich jetzt in der schei.. stecke als ich fragte warum meinte er ich hätte um 9:30 einen termin bei ihm und bin aber nicht gekommen was natürlich garnicht stimmt und ich nicht verstehen kann wieso er dann überhaupt mich in der früh anruft wenn ich doch eh einen termin haben sollte. Schlussendlich meinte er ich soll morgen um 8 bei ihm in büro erscheinen da er einen neuen einsatzort für mich hat. Am nächsten tag wo ich arbeiten müsste war ich krank hab auch dort angerufen und bescheid gegeben das ich krank bin und später nochmal aufs anrufbeantworter rein gesprochen wie lange ich krank bin (die au wurde ebenfalls eingereicht). Nach zwei tagen erhielt ich einen neuen brief diesmal eine fristlose kündigung, hab dort sofort angerufen warum ich jetzt fristlos gekündigt bin da meinte er ich hab unentschuldig gefehlt und hab nicht bescheid gegeben das ich krank bin. Jetzt meine frage können die wirklich einfach so behaupten das ich nicht angerufen habe die davon nichts gewusst haben und ich unentschuldigt gefehlt haben sollte? Es läuft grad über das arbeitsgericht aber ich wollte auch mal euer meinung dazu hören ob ich überhaupt chancen habe es zu gewinnen? Immerhin werden die mit anwalt kommen der weiß was zu sagen ist und ich mich alleine verteidigen muss.

schonmal danke für die antworten.

...zur Frage

welche kündigung hat vorrang?

mein mann hat am 12.02. schriftlich gekündigt,heute am 15.02. kam eine fristlose kündigung vom arbeitgeber ins haus geflattert. ist das rechtlich?? hat die kündigung meines mannes nicht vorrang?? da sie ja vorher bei dem arbeitgeber einging. es sieht so aus als wolle der arbeitgeber damit die kündigungsfrist umgehen um ihm nicht noch einen monat lohn zu zahlen, das wäre ja der fall bei einer fristlosen kündigung! wie soll man sich da verhalten??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?