Fristlose Kündigung bei Krankmeldung nach fristgerechte Kündigung?

3 Antworten

darf ein Arbeitgeber, wenn der Arbeitnehmer nach der Probezeit zum 31.01. gekündigt wurde und der Arbeitnehmer eine Krankmeldung einreicht eine fristlose Kündigung geben?

Er wird wohl der (unbegründeten ?) Auffassung sein, dass es sich, nach dem Erhalt der Kündigung, um eine Trotz-Krankmeldung handelt.

Kann es sein, dass Dein Arbeitgeber Kenntnis hat, dass Dein Verhalten, darauf schließen lässt ?

Letztendlich wird ein Arbeitsgericht darüber entscheiden (müssen) falls Du Klage erhebst.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

wenn sich der AN was Gravierendes zuschulden kommen lassen hat, schon.

ne Fristlose ist was anderes

Kommt drauf an. Befindet sich der AN aktuelle noch in der Probezeit? Falls ja, geht das, allerdings nicht fristlos.

Krankmeldung abgeben obwohl schon gekündigt?

Hallo.

sachverhalt:

ich wurde im März von meinem Arbeitgeber gekündigt. Einen Tag vorher war ich beim Arzt, der mir sagte ich soll dort nicht mehr weiter arbeiten, da es mich zu sehr bedrückt und hat mich krankgeschrieben.

ich bin also doch zur Arbeit, trotz Krankmeldung. Dann kam die Kündigung und ich wurde für die kommenden zwei Wochen (Kündigung innerhalb der Probezeit) freigestellt.

Nun will mein alter Arbeitgeber unbedingt diese Krankmeldung im Original. Per Mail hatte ich diese schon geschickt. Da ich noch ein Zeugnis und eine Arbeitsbescheinigung brauche wird mir Ständig gesagt, dafür benötigen sie die Krankmeldung.

meine Frage. Muss ich diese abgeben? Obwohl ich freigestellt war und in dieser Zeit nicht mehr arbeiten musste ? Bzw. Aus welchem Grund will er unbedingt die Krankmeldung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?