Fristlose Kündigung - Studium - befristet

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das birgt ein gewisses Haftungsrisiko. Wenn Deine Anstellungsverträge keine kurze Kündigungsfrist vorsehen, kannst Du nur bei schwerwiegendem Grund (der liegt hier erstmal nicht vor) fristlos kündigen.

Ansonsten kannst Du Schadenersatzpflichtig gegenüber dem Arbeitgeber werden - wenn also z.B. ein Auftrag wegen Deines Fehlens nicht abgewickelt werden kann, so musst Du dafür gerade stehen.

Es gibt eine sogenannte "Probezeit" in der beide Seiten ohne Angaben von Gründen kündigen können. In Ö ist die meines Wissens nach in der Regel ein Monat.

Einfach so fristlos kündigen geht natürlich nicht.

Im Falle eines Falles werden die meisten Arbeitgeber Verständnis für dein Problem haben.

WetWilly 17.08.2011, 07:09

Diese Probezeit gilt aber nicht bei von vorneherein befristeten Arbeitsverhältninssen.

0

Das Semester fängt doch eh erst am 01.10 an - und du wirst zwischendurch doch einen Tag Zeit haben um dir ein paar Wohnungen anzugucken? Ansonsten ziehst du halt ins Wohnheim (Dafür musst du nur zum Briefkasten gehen) oder vorübergehend in eine WG. Klar - könnte etwas stressig werden, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Was möchtest Du wissen?