Fristlos kündigen aus persönlichen Gründen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Du kündigst, wirst Du erst einmal für das Arbeitslosengeld gesperrt und bist - was viel schlimmer ist - auch in dieser Zeit nicht krankenversichert.

Daher lass Dich krank schreiben. Der Arbeitgeber wird Dir dann wahrscheinlich fristgemäß kündigen, Du bekommst dann Krankengeld.

Alles Gute für Dich

Gehe lieber zu einem Arzt und lasse Dich krank schreiben anstatt fristlos zu kündigen.

Wenn Du in diesem Zustand nicht arbeitsfähig bist, ist das die bessere und stressfreiere Alternative als Dich mit dem Arbeitsamt etc. herumzuschlagen.

Wenn Du die Kündigungsfrist (i. d. R. 14 Tage während der Probezeit) aus gesundheitlichen Gründen nicht einhalten kannst, hast Du die Möglichkeit, Dir dies anhand einer AU von Deinem Arzt bestätigen zu lassen.

 

Familiengerd 02.05.2017, 12:11

Wieso sollte man "aus gesundheitlichen Gründen" eine Kündigungsfrist nicht einhalten können?

Ob man nun arbeitsunfähig ist oder nicht, hat darauf überhaupt keinen Einfluss (nur in der Schweiz ist das anders: da wird eine Kündigungsfrist durch Krankheit unterbrochen).

1
Samika68 02.05.2017, 12:20
@Familiengerd

Die Fragestellerin äusserste, dass sie während der Kündigungsfrist voraussichtlich nicht arbeiten kann, da sie unter Depressionen leidet, unkonzentriert ist etc.

Die Umschreibung "nicht einhalten" der Kündigungsfrist war vielleicht unglücklich gewählt, zumindest scheinst Du das missverstanden zu haben.

Gemeint war, dass die FS sich während der Kündigungsfrist eine AU besorgen könnte.

0
Familiengerd 02.05.2017, 12:23
@Samika68

Okay ...

Aber da gab es nichts "misszuverstehen"; die Aussage war nicht nur "unglücklich gewählt", sondern - sorry - schlichtweg Unsinn.

1
Familiengerd 02.05.2017, 12:37
@Samika68

Was genau soll lediglich meine "Meinung" sein?

Die Aussage "Wenn Du die Kündigungsfrist [...] aus gesundheitlichen Gründen nicht einhalten kannst [...]." ist nicht nach meiner "Meinung" Unsinn, sondern objektiv-sachlich!

Aber darüber hier zu diskutieren, wäre auch unsinnig!

1

fristlos kündigen kannst du nicht. Aber einen Aufhebungsvertrag wird jeder chef hier annehmen, denn ein bis zum Ende der Kündigungsfrist kranker Angestellter hilft ihm auch nicht weiter.

Rede vernünftig mit deinem Chef. Evtl kann er dir sogar helfen.

Du brauchst nur einfach nicht zur Arbeit gehen, dann wirst du fristlos gekündigt, denn selbst musst du bei Kündigung die Kündigungsfrist einhalten.

Halbammi 02.05.2017, 11:21

Und macht sich dann auch direkt Schadensersatzpflichtig. Voll gut dein Rat....NICHT!

1
Familiengerd 02.05.2017, 12:14
@Halbammi

Auch wenn die Antwort von TheAllisons abzulehnen ist:

Bei Teilzeit und Probezeit ist kaum anzunehmen, dass der Arbeitgeber einen konkreten Schaden nachweisen kann, der alleine und nur durch die Tatsache des unentschuldigten Fehlens entstanden - und nicht auch entstanden wäre, wenn der Arbeitnehmer erkrankt wäre.

1

Sprich mit deinem AG!

Er wird dich da einvernehmlich gehen lassen statt es auf eine Krankmeldung ankommen zu lassen!

Fristlos kündigen geht nicht einfach so, aber da es in der Probezeit ist, sollte die Kündigungsfrist auch nicht so lang sein.

in der probezeit kannst du jederzeit ohne angaben von gründen gehen - rede mit deinem chef

DerTuerkenlouis 02.05.2017, 11:03

AN können immer grundlos kündigen

sie müssen das nie begründen

1
soprahin 02.05.2017, 11:16

Frist muß trotzdem eingehalten werden

1

Lass dich krank schreiben, wenn du krank bist. Von was lebst du dann?

Was möchtest Du wissen?