Fristlos entlassen ( Ausbildung ). Rechtlich ok?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein das ist kein Kündigungsgrund vorausgesetzt er ist wegen sowas Abgemahnt worden und das 1mal mündlich u. danach 2mal schriftlich! Diese Kündigung ist nicht rechtens!!!!! In der Regel stellt sich die IHK auch quer bei sowas und läßt ihn trotzdem zur Prüfung - weiss Ich daher weil Kumpel von mir wurde auch nen 1/2 jahr vor der Prüfung fristlos gekündigt und die IHK hat Ihn trotzdem zur Prüfung zugelassen!!!! Er war zwar nicht mehr in dem Betrieb arbeiten aber die Prüfung durfte er trotzdem machen.

das ist ein schlechter Scherz vom Betrieb gewesen, oder? Eine Abmahnung - OK. Aber fristlose Kündigung? Auf gar keinen Fall. Es handelt sich zwar um Betrug, aber keinen schwerwiegenden. Hat der Betrieb einen Betriebsrat, an den sich dein Freund wenden kann? Dann würde ich das an seiner Stelle machen. Vors Arbeitsgericht gehen wäre der letzte mögliche Schritt in diesem Fall.

Ich muss zugeben, dass ich während meiner Ausbildung auch mal gespickt habe. Das ging dann auch zum Ausbildungsbetrieb. Meine Ausbilderin wollte nur wissen warum ich das gemacht habe. Sie hat dann nur gemeint, dass ich das nicht nochmal machen sollte. Aber ansonsten ist bei mir nicht viel passiert. Deshalb denke ich, dass bei deinem Freund bestimmt noch was anderes vorgefallen ist. Es ist kein Kündigungsgrund nur weil man mal gespickt hat.

Rauchen mit 17 im Betrieb (Probezeit)?

Hallo erstmal, ich bin 17 Jahre alt und habe eine Ausbildung begonnen. Zudem bin ich Raucher. Was würde passieren, wenn mein Ausbilder mich in der Pause beim Rauchen erwischt? Könnte oder wird er mich entlassen, da ich ja noch in der Probezeit bin? Möchte jetzt bitte keine Moralaposteln, die mich vom Rauchen abhalten wollen und auch bitte nicht irgendwelche Vermutungen. Hat vielleicht irgendjemand Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Ausbildung Veröffentlichung von Fotos verweigern?

Ich habe vor Kurzem meine Ausbildung angefangen und von meiner Kursleiterin kurz vor Ende des Unterrichts einen Zettel "Einwilligung zur Nutzung und Veröffentlichung von Bildaufnahmen" bekommen. Hier wird auch über die Veröffentlichung der Bilder im Internet, Social-Media-Seiten, Presse, Eigenwerbung, etc. geredet.

Schon als ich meiner Kursleiterin mitteilte, dass ich zwar die Einzelfotos für die Datenbank machen würde, nicht aber bei dem Kursfoto mit dabei sein möchte, bin ich auf kein Mitgefühl gestoßen. Sie wollte einen guten Grund dafür wissen, den ich vor der ganzen Klasse (die mich bereits fragend anstarrte) nicht unbedingt erklären wollte. Jetzt steht wohl demnächst noch ein Gespräch mit ihr an.

Umso unangenehmer ist mir natürlich das Problem mit der Einwilligung. Eines steht fest, ich möchte garantiert nicht, dass Bilder von mir bei irgendwelchen Kursausflügen etc. auf Facebook veröffentlicht werden. Ich mache seit 6 Jahren keine Fotos von mir, bin extra deshalb auch nicht zum Abiball gegangen und könnte, wenn mir jemand eine Kamera ins Gesicht hält, direkt losheulen. Habe ich heute auch bereits getan, was nur einen der Lehrer interessierte.

Nun meine Frage: auf dem Zettel gibt es keinerlei Möglichkeit, die Veröffentlichung zu verweigern. Heißt das ich muss zustimmen?

Zitat: "Nebenabreden über eine inhaltliche Beschränkung der Verwendung bestehen nicht."

Und bevor jemand fragt, ich kann mich nicht einfach "zusammen reißen" und für mich ist das nicht "nur ein Foto".

Danke für alle Ratschläge! :) LG

...zur Frage

Ist eine 6 Tage woche in der Ausbildung richtig?

Ich muss 4 Tage in den Betrieb und 2 tage im die Berufs Schule danach aber nicht mehr in den Betrieb ist das richtig so weil mir jemand was von einer 5 Tage woche im Einzelhandel gesagt und die schule zählt ja auch als Arbeitstag.

...zur Frage

Ausbildung Kündigung nach Probezeit wegen unentschuldige fehlstunden in der schule?

hallo ich mache eine Ausbildung und meine Probezeit ist seit diesem Monat um habe in der schule 7 tage unentschuldigt gefehlt.

kann der betrieb mich fristlos kündigen? nach der Probezeit? oder könnte ich noch mit einer Abmahnung davon kommen?

...zur Frage

Ist das spicken?

ich wollte heute spicken weil ich was nicht wusste jedoch stand auf dem zettel was anderes drauf was überhaupt nicht abgefragt wurde mir wurde der leiszungsnachweis weggenommen und sie hat nichts gesagt also zum beispiel nichts von das ist eine 6 War das rechtlich ok ? immerhin hätte ich da auch "schule" hinschreiben können auf den zettel

Ich hab keine lust aus der ausbildung rauszufliegen probezeit

...zur Frage

In der Probezeit fristlos kündigen?

Hallo Freunde,

ich habe in meinem Betrieb einen unbefristeten Vertrag, noch drei Monate Probezeit und eine Kündigungsfrist von 4 Wochen.

Da ich was besseres gefunden habe, möchte ich fristlos kündigen.

Geht das? Wenn ja, was muss ich beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?