Fristen zur Stellungnahme für Agentur für Arbeit?

5 Antworten

Da gibt es zahlreiche Aspekte. Ich war auch mal Vermittler bei der AfA, bin da aber aufgrund der unmöglichen Arbeitsweisen ganz schnell wieder abgehauen. Gegen diese Maßnahmen kann man sich tendenziell nicht wehren, auch wenn die meisten in der Tat überflüssig sind. Verlangt die Agentur, dass du teilnimmst und sei es nur bis zur Op, dann musst du dieses auch tun. Bei den Bemühungen um neue Arbeit musst du grundsätzlich auch tätig werden (was ich grundsätzlich widerrum auch richtig finde- denn keiner kann zu 100% vorhersagen, wie dein Verfahren ausgeht), nur die Frist erscheint mir fraglich- denn hier wird es doch eine Eingliederungsvereinbarung geben und was dort diesbezüglich vereinbart wurde hat auch Bestand.

Hallo,

also grundsätzlich sind Maßnahmen der Agentur für Arbeit nie sinnlos  

Denn der Hauptzweck ist die Statistik zu schönen ,weil wenn du in einer Maßnahme bist,zählst du nicht als arbeitslos und unser Bundeshamster kann sich wieder vor den Fernsehkameras präsentieren mit einer "Erfolgsmeldung" .

Der Nebenzweck solcher Maßnahmen ist natürlich Druck aufzubauen,damit du dich in irgendeinen Job "flüchtest" und sie nicht mehr zahlen müssen.

Noch eine persönliche Bemerkung von mir dazu:

 obwohl das Arbeitsgerichtsverfahren Mitte Dezember stattfindet und aller wahrscheinlichkeit nach für mich ausfällt, so dass ich nachwirkend wieder eingestellt werde

Dafür , das du 20 Jahre in der Geschäftsleitung einer Firma warst,bist du da aber ganz schön blauäugig.Selbst wenn das ArbG die Kündigung für unwirksam erklärt,wirst du in dem Betrieb doch nicht mehr alt werden.

Abgezockte Chefs werden dir gleich am Ende des Gerichtsverfahrens die ordentliche Kündigung in die Hand drücken.

Hallo Olaf...

das mit der Statistik hab ich der unfreundlichen Vermittlerin auch gesagt...worauf hin kam: "na sie müssen das ja wissen"...

:-) zu dem blauäugig...bin ich natürlich nicht...ich bin ja schon in Bewerbungsphase und hab viel Kontakt mit Head-Huntern, da es sich hier eh um einen befristeten Vertrag gehandelt hat!!!

Es wird also nur geklagt bis zur eigentlichen Beendigung des Vertrages...da der GF allerdings sich weder an das KschG gehalten hat und nach mir sogar noch 4 weitere "Kandidaten" eingestellt hat, ist das relativ eindeutig...:-)

In diese Firma setze ich keinen Fuß mehr!!! :-)...und das war sicher auch das letzte mal, dass ich einen befristeten Vertrag unterschrieben habe... (war auch das erste Mal)...

Im übrigen habe ich die 20 Jahre in verschiedenen Firmen verbracht und leider nicht nur in einer...als Assistentin sitzt man häufig auf einem heißen Stuhl, da, wenn der Chef gegangen wird, man häufig auch gehen muss... :-(

LG

0

Hallo,

im hier geltenden § 10 Absatz 1 SGB II steht:

"Einer erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person ist jede Arbeit zumutbar, es sei denn, dass

1. sie zu der bestimmten Arbeit körperlich, geistig oder seelisch nicht in der Lage ist,

[...]

5. der Ausübung der Arbeit ein sonstiger wichtiger Grund entgegensteht."

Absatz 3 sagt hierzu auch:

"Die Absätze 1 und 2 gelten für die Teilnahme an Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit entsprechend."

Soll also heißen, dir ist jede Maßnahme zuzumuten solange du dazu körperlich in der Lage bist. Da du aber einen OP-Termin mit anschließender Reha vor dir hast, dürfte dir die Teilnahme nicht körperlich zuzumuten sein (Kommt hier aber auch auf die Art der Operation an!)

Falls das nicht greift, kannst du dich immer noch auf Nr. 5 berufen, da die OP ein sonstiger wichtiger Grund sein dürfte.

Quellenlink: http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/10.html

Agentur für Arbeit - Schwarzarbeit

Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht was passiert wenn man Leistungen der AFA bezieht und nebenbei selbstständig arbeitet und das nicht angegeben hat?

...zur Frage

Was kann ich machen, wenn der Steuerberater mir die Steuererklärung nicht schickt?

Hallo, ich habe im Juni einen Steuerberater gefunden, der mir versprochen hat, mir Mitte August die Einkommenssteuer-Erklärung zu schicken.

Als er das bis Anfang Dezember nicht getan hat, wurde ich nervös (da die Frist bis Ende Dezember geht) und dann habe ich ihn kontaktiert. Er versprach mir dann es innerhalb einer Woche zu tun.

Er ist jetzt eine Woche zu spät und nicht erreichbar.

Wie kann/soll ich jetzt vorgehen?

...zur Frage

Ebay Verkauf - Käufer holt Ware trotz Frist nicht ab, will jetzt aber klagen!

Hallo,

ende Dezember 2012 verkaufte ich Küchenmöbel, weil ich am umziehen war und die Sachen aus meinem Hof mussten (Zahlung bei Selbstabholung).

Nach mehrmaliger Aufforderung zur Abholung setzte ich dem Käufer eine Frist, 4 Wochen nach Kauf, aber auch die verstrich.

Jetzt mitte März meldet er sich und will die Sachen abholen und droht mit Anwalt, Gericht, etc..

Was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Arbeitsagentur Weiterbildungskosten Rückerstattung Abbruch Work & Travel

Hallo :)

ab dem ersten Oktober bis Mitte Dezember werde ich an einer Weiterbildung in Wirtschaftsenglisch teilnehmen. Die Kurskosten werden von der Arbeitsagentur in Form eines ausgestellten Gutscheins übernommen.

Nun ist es so, dass ich ab Anfang Dezember nach Australien für ein Jahr Work & Travel gehen möchte. Ab diesen Zeitpunkt werde ich auch keinerlei Leistungen mehr von der Arbeitsagentur benötigen/bekommen.

Wenn ich die Weiterbildung vorzeitig abbreche, muss ich dann die angefallenen Kurskosten zurück erstatten?

Meine Beraterin erklärte, dass bei einem Jobangebot die Weiterbildung natürlich abgebrochen wird, da Arbeit vor Weiterbildung geht. Würde die in meinem Beispiel auch zutreffen?

Vielen Dank schon im Voraus. Beste Grüße, Mina

...zur Frage

Sonderkündigungsrecht Strom- und Gaslieferant?

Hallo,

ich habe bis Heute keine Jahresendabrechnung von meinem strom- und Gaslieferanten bekommen (Mitte Dezember). Die Frist beträgt meines Wissen nach sechs Wochen. Was ist wenn diese um sind? Habe ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

mfg

Patrick

...zur Frage

Berufliches Rehaprogramm?

Aufgrund meiner recht stark ausgeprägten Pollenallergie, konnte ich meiner Tätigkeit nicht mehr nachgehen. Nun war ich bei einem Gutachten der Bundesagentur für Arbeit und bei der Prüfung des Gutachtens wurde nun bei Berufliches Rehaprogramm, ja angekreuzt. Nun werde ich bald eine Einladung für dieses Rehaprogramm erhalten. Es ist noch nicht klar, ob der Träger von der Bundesagentur für Arbeit ist, oder von der Rentenversicherung ... Ich wollte kommenden Februar nämlich eine Umschulungsmaßnahme starten. Parallel habe ich natürlich Bewerbungen für eine Ausbildung am laufen und hoffe, das sich etwas ergibt, dann hat sich das ganze eh alles erledigt.

Was wird denn bei diesem Beruflichen Rehaprogramm gemacht? Ist das nicht hauptsächlich für Menschen mit diversen Behinderungen gedacht? Ich bin ja weder Geistig, noch Psychisch, noch Körperlich behindert. Ich habe lediglich leichte Skoliose und Pollenallergie. Ansonsten bin ich Gesund. Mache regelmäßig Sport usw. ...

Hat jemand Erfahrungen damit? Ich mache mir einige Gedanken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?