Fristen bei Kontopfändung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Toll, seit einer Woche weiß sie, dass ihr Konto gepfändet und kommt jetzt erst in Gang. Nun, sie wird definitiv morgen ohne Geld dastehen und das wohl bis Mitte der Woche. Die Banken haben 3 Arbeitstage Zeit, das Konto in ein P-Konto umzuwandeln und so lange kommt sie nicht an ihr Geld.

Die gute Nachricht ist aber, man kann auch rückwirkend für 4 Wochen noch sein Konto umwandeln lassen. http://www.schuldnerberatung-hessen.de/infoblaetter/deutsch/P-Konto%20Deutsch.pdf Beachte den Freibetrag, wenn sie mehr Geld vom Amt bekommt und/oder Kindergeld, den Freibetrag erhöhen lassen. Siehe Link

Die Überweisung an den Gläubiger darf frühstens nach 4 Wochen erfolgen. Sie hat also noch genug Zeit, ihr Konto in ein P-Konto umzuwandeln.

Nein, die Bank wartet nicht. Nur Geld unterhalb des Freibetrages das auf ein P-Konto eingeht ist vor Pfändung geschützt. Warum hat sie nicht am 24.06. breits ein P-Konto eingerichtet?.

Jewi14 29.06.2014, 11:48

Doch die Bank wartet, genauer sie muss warten weil der Gesetzgeber es so vorschreibt. Allerdings hast du Recht: Nach einer Woche handelt sie erst.

1
JennaB85 29.06.2014, 11:56
@Jewi14

D.h. aber,dass Sie an das geld welches Morgen kommt dann mitte der Woche wieder ran kommt?

0
Holzstab 29.06.2014, 18:24
@JennaB85

Sie kommt hundertpro an ihr Geld. Kann schon morgen oder Dienstag, muss aber spätestens Donnerstag der Fall sein.

Die Umwandlung vom normalen zum P-Konto darf auf keinen Fall abgelehnt werden!

0

Bis zum 19.07.2014 hat sie Zeit das Konto in ein P-Konto umzuwandeln.

Macht sie das, so steht ihr ein Freibetrag von mindestens 1.045,04 € monatlich zu. Weder jetziges Guthaben, noch das Alg 2 wird also gepfändet. Sie darf es abheben.

Wenn sie das Konto morgen umwandelt, kann das P-Konto sofort oder aber auch erst Donnerstag frei geschalten werden. Länger als 4 Tage darf die Umwandlung nicht dauern.

Das P-Konto darf auf keinen Fall teurer als das reine Girokonto zuvor sein. Auch dürfen für eine Pfändung keine Gebühren verlangt werden. Für die Umwandlung auch nicht.

Eine Kreditkarte und ein Dispo dürfen gekündigt werden. Alles andere muss gleich bleiben.

Was möchtest Du wissen?