Frist zum Aszug unserer Tochter

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bedarf es einer schriftlichen Kündigung?

Wozu? habt ihr einen Mietvertrg? Rechtlich gesehen checkt man aus dem "Hotel Mama" um 12 Uhr aus - an jedem Tag :-)

Wieviel Zeit muss ich ihr geben?

Vlt. helfen euch die Erfahrungen meines Freundes, der das gleiche Problem so gelöst hatte: Er setzte seinem Sproß eine kokrete Frist von 14 Tagen und legte ihm die Mittwochs- und Samstagsausgaben der Immobilienseite seiner Zeitung vor. Am fraglichen Samstagvormittag tauschte er die Schlösser aus, seine Frau stellte eine gepackte Tasche Wäsche auf der Terrasse ab und an der Wohnungstür befand sich ein Umschlag mit diesem Hinweis und einer vorbezahlten Hostelbuchung für 5 Nächte mit der Nachricht, man wäre übers Wochenende verreist. Nach ihrer Rückkehr verpackten sie seine Habseligkeiten in Unzugskartons und simsten ihn an, er könne sich seine Sachen eine Woche lang jederzeit auf der Terrassen abholen oder man würde annehmen, das er sie der Rumänienhilfe spenden wolle. Das wirkte dann endlich.

G imager761

super ....mit solchen eltern hat man es auch leicht und man weiß als kind, das man bedingungslos geliebt wird....

0
@sunnyhyde

Über die Art der Zerrüttung mit dem "geliebten Kind" wissen wir nun nichts näheres.

Ich nenne das aber schmarotzen und egoistisch schamlos ausnutzen, wenn man Vollversorgung im Hotel Mama abgreift und sich einen Dreck um Bedürfnisse und Wünsche der Eltern schert :-O

Nach 20 Jahren haben die nämlich das Recht, "NEIN" zu sagen und ihr Leben zu führen :-O

G imager761

0
@imager761

wer sich für kinder entscheidet sollte wissen dass das eltern sein nicht mit dem 18 ten geburtstag des kindes endet

0
@sunnyhyde

Stimmt, seine Eltern kann man sich nicht aussuchen.

Aber den Umgang mit Ihnen klären ("zerrüttetes Verhältnis") und wissen, das der Versorgungsanspruch in der elterlichen Wohnung genau mit Erreichen der Volljährigkeit endet.

Wer sich nach 2 Jahren und mit guten Einkünften im Elternhaus nicht mehr Regeln unterwerfen, an den Kosten beteiligen oder respektvoll miteinander umgehen kann, muss eben zu seinem eigenen Leben mit eigenen Vorstellungen und Regeln gedrängt werden.

Da ist das Recht nun auf Seiten der Eltern, auch wenn deine einseitige und subjektive Sichtweise (als selbst Betroffene?) das nicht erkennen will.

G imager761

0
@imager761

sicher,wenn man sein leben nach recht und ordnung auslegt und lebt kann es schon mal sein, das die eigenen kinder auf der strecke bleiben... was aus seinen kinder wird hat aber immer was mit der erziehung und dem vorleben zu tun...wenn man ein "korintenkacker", "prinzipienreiter" und "geizkragen" ist,kann da schon mal einzerrüttetes verhältnis bei rauskommen....liebe,geborgenheit und zusammenhalt sind eben wenige wert, wenn alles andere als eltern wichtiger ist.

0

Nein da brauchte nicht Schriftlich kündigen. Zeit ja so 4 Wochen sind wohl angemessen, weil sie ja eine eigene Wohngelegenheit finden muss. Wenn sie in der Zeit nicht ausgezogen ist, dann darfst du sie Rausschmeißen, wenn es sein muss auch Handgreiflich. Weil du das Hausrecht hast. ABer wenn sie auch im Mietertrag steht dann geht das nicht.

Suche ihr einfach eine eigene Wohnung. Dann kennst Du auch gleich die Höhe der Miete. Denn wenn sie sich noch in der Ausbildung befindet, weißt Du auch gleich, mit welchen Beträgen Du sie unterstützen darfst.

du willst ihr das kinderzimmer schriftl.kündigen? ist sie noch in der ausbildung müßt ihr sie finanziell unterstützen, das ist euch klar...

Sie ist noch in der Ausbildung. ......hat ca.900-1000€ im Monat

0

Sie ist noch in der Ausbildung. ......hat ca.900-1000€ im Monat

0
@Tommy011

das ist aber egal....ihr müsst sie zudem unterstützen und das kindergeld steht ihr auch zu. zieh mal alle kosten zum leben ab, dann noch versicherungen, ggf kfz +nk, dann miete + nk, versicherungen ,telefon...was bleibt da denn bei 900,-€ ....nichts für eine 20 jährige....zudem würde mich interessieren in welchem job ein azubi 1000,- € netto hat

0
@sunnyhyde

ihr müsst sie zudem unterstützen

Unsinn. Der theroretische Unterhaltsanspruch eines volljährigen, in Ausbildung befindlichen Kindes beträgt abzgl. direkt beanspruchbaren Kindergeldes und mit voller Anrechnung der Ausbildungsvergütung genau 0,00 EUR monatlich :-)

Und die wenigsten Rentner haben trotz lebenslanger Erwerbsbiografie und jahrzehntelanger Kindererziehungszeiten gleichermaßen 1184 EUR für ihren eigenen Lebensunterhalt zur Verfügung - dürfen sie da auch Elternunterhalt verlangen?

G imager761

0
@imager761

kein kind hatte die wahl geboren zu werden , die eltern hatte aber die wahl....und die damit verbundene verantwortung und die bindung bis zum tod vater oder / und mutter zu sein....egal, du bist ein paragraphenreiter und ich eben "nur" mutter

0

Was möchtest Du wissen?