Frist von Umsatzsteuervoranmeldung verpasst

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du die monatliche Umsatzsteuervoranmeldung zum 10. meinst: ein, zwei Tage lässt man dir schon durchgehen, so schnell macht das Finanzamt da keinen Stress. Schlimmstenfalls wird zunächst mal ein kleiner Säumniszuschlag fällig. Du darfst das nur nicht zur Regel werden lassen, ein kurzer Anruf beim FA ist auch ratsam. Da sitzen auch Menschen und mit denen kann man nach meiner Erfahrung sogar ganz gut reden.

Versuchen, sie noch unterzubringen. Ansonsten wirst du geschätzt und das sind die Burschen nicht kleinlich.

mit dem Steuerberater reden, der kann eine Fristverlängerung beantragen

Das ist mir früher auch gelegentlich passiert. Sende einfach sofort die Umsatzsteuer-Voranmeldung. Wenn es nicht zu häufig vorkommt, musst du auch keinen Verspätungszuschlag zahlen.

Hast du eigentlich eine Dauerfristverlängerung eingerichtet? Das geht ganz fix per Elster Online (Hier eine Anleitung: https://debitoor.de/gruenderlounge/umsatzsteuer/anleitung-zur-beantragung-einer-dauerfristverlaengerung-ueber).

Du hast dann einen Monat länger Zeit, um die Umsatzsteuer-Voranmeldung zu machen.

heute ist zum Beispiel Freitag, ist das ein Unterschied welcher Wochentag gerade ist?

Eine fristverlängerung kann auch im Nachhinein eingereicht werden.wahrscheinlich musst du aber dann den Verspätungszuschlag bezahlen beim Finanzamt. aber wenn die Frist nicht all zulange her ist, wird das nicht soviel sein. Du bekommst das sowieso dann per Bescheid vom Finanzamt. Ich kann dir nur den rat geben, zu reagieren, denn sie werden dich sonst einstufen und schätzen. Und das ist meist erst mal viel höher kalkuliert als was du hättest bezahlen müssen.

0

Sofort erstellen und abgeben. Es kommt dann eine Mahngebühr die, wenn das zum ersten Male passiert recht klein ist.

Was möchtest Du wissen?