Frist läuft ab (Vermieter,Mieter)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leider wissen wir nun nicht, um was es da genau geht. Wir wissen auch nicht, ob die Forderung des Vermieters berechtigt ist oder nicht.

Ist die Forderung unberechtigt, dann bleibt sie es auch bei Überschreitung der Frist.

Ist die Forderung jedoch berechtigt, bist du mit Ablauf der Frist in jedem Fall im Zahlungsverzug. Je nach Höhe der Forderung könnte hier sogar die ausserordentliche Kündigung drohen. Daran kann dann auch der Mieterschutzbund nichts ändern.

Sparkle20 20.01.2017, 12:56

wo kann ich denn sehen, ob es berechtigt oder nicht berechtigt ist? Das ganze ist neu für mich und ich kenne mich noch kaum aus. Vielen Dank!

0
Interesierter 20.01.2017, 13:01
@Sparkle20

Für was sollst du denn bezahlen? Nebenkosten-Nachzahlung? Mietrückstände?

Du musst doch wissen, wofür der Vermieter von dir Geld will. Und du musst doch auch wissen, ob er damit Recht hat oder nicht.

1

Der Lüfter ist Bestandteil der Mietsache. Für deren Funktionalität ist der Vermieter lt. BGB verantwortlich. Er muss also regelmäßig eine Wartung veranlassen. Er könnte diese auch an den Mieter delegieren, dass müsste aber so im Mietvertrag vereinbart werden. Ich gehe davon aus, dass das so nicht im Mietvertrag steht. Demzufolge liegt die Pflichtverletzung beim Vermieter und nicht der Mieterin. Falls durch die Verschmutzung nun die Entlüftung nicht ausreichend  funktionierte und tatsächlich dadurch Schimmel entstand, ist dieser verschuldensbedingt vom Vermieter auf seine Kosten zu entfernen. Der Mieter dürfte ob des Schimmels sogar die Miete angemessen mindern, zuvor wäre eine Info an den Vermieter geboten.

Weise die Forderung wegen fehlender Rechtsgrundlage deshalb zurück.

Der Brief ist bestimmt die Jahresabrechnung der Betriebskosten für 2016. Da ergibt sich eine Nachzahlung und Du meinst, das ist unberechtigt.

Ist es so?

Wenn es so ist, hast Du aber bis Mitte Februar Zeit.

Schau nochmal nach, ob das stimmt oder teile einfach mal mit, wofür der Vermieter Geld haben will.

Sparkle20 20.01.2017, 13:18

es geht um Schimmel im Badezimmer ohne Fenster. Der Lüfter war defekt und mir wird vorgeworfen, dass ich den Lüfter nicht gereinigt habe. Das kann ich als nicht-Fachmann nicht machen. Dafür müsste ich den Lüfter aufschreiben(ist in der Wand) vom Strom nehmen, aufschrauben, säubern. Dabei könnte es zu Schäden, Brand oder kurzschluss kommen, da ich mich nicht auskenne. Was ich immer gemacht habe: Den Staubsauger an den Lüfter halten, mehr hätte ich nicht tun können. Wegen der Sache wollen die, das ich den Schimmel beseitige bzw. did Kosten bezahle

0
Sparkle20 20.01.2017, 13:19

mit defekt meine ich, dass der Lüfter noch lief, nur das es innen verdreckt war

0
bwhoch2 20.01.2017, 14:23
@Sparkle20

Wie soll der Vermieter ahnen, dass der Lüfter so verdreckt war, dass keine Abluft mehr durch geht?

Wenn Du selbst nicht in der Lage bist, um den Lüfter zu reinigen, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. selbst eine Firma beauftragen, die das macht

2. dem Vermieter beizeiten Bescheid geben, dass er sich darum kümmern kann.

Die Tatsache, dass Du Dich nicht gemeldet hast, führte nun zu dem großen Problem mit Schimmel und Du bist in der Tat schuld daran.

Der Vermieter kann nun also wirklich verlangen, dass Du die Schimmelbeseitigung durch führst oder die Kosten dafür übernimmst. So ist es nun mal.

Als Mieter hat man auch Verantwortung für die Mietsache und wenn man dieser nicht nachkommt, muss man eben bezahlen. Informiere Dich jetzt, wie man den Schimmel am besten weg bekommt und wenn Du das selbst schaffst, brauchst Du  nichts an den Vermieter zu bezahlen.

1

Schreibe dem Vermieter bzw. seinen Anwälten (also dem Absender des Briefes), dass du dich nicht an seine Frist gebunden fühlst, den Sachverhalt juristisch prüfen läßt und so schnell wie möglich unaufgefordert auf die Angelegenheit zurückkommst.

der vermieter muss erst mal nachweisen das die forderung rechtmässig. geld haben wollen kann jeder

Warum schreibst du den Grund der Frist nicht gleich mit in die Frage? Und die zweite Frage .... wozu geht man zum Mieterbund, wenn man doch hier nachfragen muss, da der Mieterschutzbund noch nicht mal telefonisch eine kurze Einschätzung dazu geben kann? Du siehst, das Geld für diesen Verein kannst du dir gleich mal sparen.

Leg doch Widerspruch beim Vermieter ein. Das würde die Sache um die nötige Zeit verzögern.

Welcher Sache?

Leg erst einmal Widerspruch ein. Dann kannst du immer noch um einen anderen Termin bitten.

Was möchtest Du wissen?