Frist für Schadensbeseitigung bei einem Auto?

5 Antworten

Also wenn ihr den Schaden vor über einem Jahr gemeldet habt, dann ist er angelegt und ihr werdet hochgestuft. Egal ob bis heute 1€ gezahlt wurde. Klarheit bringt da nur eine Nachfrage bei deiner gegenwärtigen Versicherung.

Wenn ihr jetzt die Gesellschaft wechselt, so fragt die neue Gesellschaft bei der alten Gesellschaft den SFR ab. (Sonst könnte ja jeder behaupten er hätte 30 schadenfreie Jahre) Folglich wird auch der Schaden mit weitergegeben.

Ob und wann repariert wird, ist eigentlich nur wichtig für den Schadensachbearbeiter. Da hat der Geschädigte viel Zeit, 2 Jahre mindestens. Irgendwann wird so ein Schaden auch mal ohne Zahlung geschlossen. Und wieder angelegt, wenn sich der Geschädigte doch noch mit einer Rechnung meldet.

Da frag mal deine Versicherung. Nach so langer Zeit ist es auch möglich, dass der Schaden, der behoben werden soll, nicht mehr derselbe ist...

Den Schaden bezahlt die Versicherung, bei der Du zur Zeit des Unfalls versichert warst.

Wenn Ihr den Schaden zeitnah Eurer Versicherung gemeldet habt, habt Ihr Eure Pflichten erfüllt - das Gezanke um den Schadensumfang wird dann der job der Versicherung sein.

Mit der Regulierung des Schadens wird allerdings wohl auch Eure neue Versicherung benachrichtigt werden, die Euch dann höherstuft.

Kann man eine Schadensmeldung bei der KFZ Versicherung zurücknehmen?

Ich bin beim Ausparken an ein anderes Auto gefahren, habe dies meiner Versicherung gemeldet. 2 Tage später meldete sich das Unfallopfer, es sei keinerlei Schaden entstehen und die Sache wäre für ihn durch. Nun habe ich eine vorläufige Hochstufung der Versicherung. Kann man die Schadensmeldung rückwirkend zurücknehmen, wenn nein, wieso erhalt ich eine Hochstufung?

...zur Frage

Unfall der Versicherung gemeldet, welchen Gutachter nehmen?

Hallo,

mir ist im Dezember einer in mein stehendes(Parken, Motor aus) Auto gefahren. Er hat den schaden nicht seiner Versicherung gemeldet, das habe ich jetzt für Ihn übernommen da es schon 5 Wochen her ist. Jetzt will die gegnerische Versicherung einen Gutachter raus schicken. Ich habe aber im Internet schon gelesen, das Gutachter der gegnerischen Vericherung versuchen werden den Schaden so niedrig wie möglich zu halten. Wie ist das jetzt? Ich möchte gerne einen unabhängigen Gutachter und nicht den der Versicherung. Muss ich den selber zahlen oder wie läuft so was?

Vielen Dank schon mal ;)

...zur Frage

Lack Schaden nach über einem Jahr geltend machen?

Folgendes: ich saß in meinem Auto, das Auto neben mir macht die Tür auf und beschädigte dadurch mein Auto.

Ich rufe die Polizei (wollten erst abhauen), Schaden wird aufgenommen. Danach sollte mich die Versicherung des Verursachers kontaktieren. Hat sie aber nie. Da es mir gesundheitlich nicht gut ging habe ich das erstmal zur Seite geschoben es gab wichtigeres als Lack.

Das ganze ist jetzt knapp über 1 Jahr her. Habe ich noch nach dieser Zeit Schadens ersatz Ansprüche?

Und wie gesagt ich bin die Geschädigte und die Verursacher haben sich nicht gemeldet, ich habe aber das Polizei Protokoll.

...zur Frage

Vergütungen Öffentlicher Dienst KFZ- Versicherung?!?

Hallo ich arbeite im Öffentlichen Dienst in einem Krankenhaus (Nein Öffentlicher Dienst ist nicht gleich Beamte)

Stimmt es dass Leute die im Öffentlichen Dienst arbeiten, Vorteile bei der Kfz-Versicherung haben? Wenn ja, wieviel oder was ?

Haben wir auch noch andere vergünstigungen?

...zur Frage

Unfall mit Zweitwagen in eigenes Auto Versicherung will nicht Zahlen?

Hallo, mir ist letztens etwas dummes passiert, erstmal vorweg, ich habe 2 Fahrzeuge angemeldet beide bei der selben Versicherung versichert.

Jetzt bin ich letztens als es Dunkel war wohl ohne nachzudenken mit dem einen Wagen Rückwährts auf den Hof gefahren und hatte Vergessen, dass mein Zweitwagen dort geparkt war.

Bin dann draufgefahren, am Fahrzeug mit dem ich gefahren bin ist an sich kein Schaden Entstanden da es eine Anhängerkupplung hatte mit der ich in die Stoßstange des anderen PKW gefahren bin.

Bei dem geparkten PKW ist allerdings ein Loch in der Stoßstange und der Kühler muss wohl auch neu.

Habe dann den Schaden der Versicherung gemeldet, die wollen aber nicht Zahlen, weil ich in mein eigenes Auto gefahren bin.

Aber ist das rechtens, weil die Versicherung gillt doch für das Fahrzeug und nicht für die Person also, wenn ich mit dem einen PKW einen Unfall verursache müssten die doch den Schaden am zweiten PKW übernemen egal ob es mein Fahrzeug oder das von jemand anderem ist oder ?

Wie soll ich mich da jetzt Verhalten, weil ich bin der Meinung, die Versicherung muss für den Schaden am geparkten PKW aufkommen, weil sie dafür ja da ist, die hingegen sagen aber, da es beides meine PKW sind kommen sie für den Schaden nicht auf.

...zur Frage

Unfall gebaut Versicherung wie und was tun?

Ich habe einen Unfall gehabt vor einigen Monaten, ich bin gegen ein parkendes Auto gefahren (Audi A1). Dabei entstanden kleine Lackschäden unter dem linken Scheinwerfer (sehr kleine, vllt 4-5 Kratzer) und ein kleiner Kratzer im linken Scheinwerfer. Der Eigentümer des Autos meinte dass er keine Zeit habe und sich später bei mir melden werde also gab ich ihm meine Nummer. Die Polizei wurde nicht gerufen, leider habe ich keine Fotos am Unfallort gemacht - mein Auto hat aber auch einen Schaden abbekommen und damit könnte man doch den Schaden am anderen Auto abgleichen oder? (habe meinen Führerschein nicht all zu lange und wusste nicht wie ich reagieren soll) ca 3 Monate hab ich nichts von ihm gehört dann hat er sich vor einiger Zeit wieder gemeldet und gesagt dass er sein Auto in die Werkstatt hat schicken lassen und dass der Schaden ca 1400 hoch ist. Meiner Meinung nach ist das zu viel für kleine Lackschäden und und ein Riss im Glas des Scheinwerfers. Jetzt wollte ich euch fragen ob der Preis in etwa stimmen kann und wie ich das mit der Versicherung machen muss, wie viel ich dann ca pro Monat mehr zahlen muss an die Versicherung usw ich weiß leider gar nicht was auf mich zukommen wird..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?