Frist für den Wohnungsverkauf nach Finanzierungswechsel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo mwill01,

das tut mir sehr leid für Euch!

Euch steht grundsätzlich bei dem Verkauf Eurer Immobilie ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht für den Darlehensvertrag zu.

Allerdings kann Euch die Bank den ihr durch die vorzeitige Kündigung des Vertrages entstehenden Zinsschaden mit einer Vorfälligkeitsentschädigung berechnen. Grundlage hierfür ist der letzte Darlehensvertrag. Einen groben Richtwert für die entstehende Vorfälligkeitsentschädigung könnt Ihr Euch mit dem nachfolgenden Rechner ermitteln: http://www.interhyp.de/vorfaelligkeitsentschaedigungsrechner/

Bitte lasst Euch den genauen Wert von der Bank ermitteln.

Bestehen zur Vermeidung der Vorfälligkeitsentschädigung eventuell andere Möglichkeiten trotz Trennung, beispielsweise eine Vermietung, Übertragung der Immobilie und des Darlehens - die Zustimmung der Bank vorausgesetzt - auf einen von Euch oder eben die Übertragung des Darlehens - wiederum die Zustimmung der Bank vorausgesetzt - auf ein neu zu erwerbendes Objekt durch einen von Euch?

Ich wünsche Euch für die kommende Zeit viel Kraft und alles Gute.

Viele Grüße

Christina

Interhyp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mwill01
17.10.2016, 12:25

Ich habe gehört, dass es so ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 6 Monaten gibt. Stimmt das? Oder ist das fristlos...?

0
Kommentar von mwill01
21.10.2016, 08:04

Meine Frage hast du leider falsch interpretiert. Die Frage nach der Frist bezieht sich nur auf die Möglichkeit des Verkaufes. Können wir die Wohnung sofort verkaufen, oder müssen wir (jetzt nach der frischen Umschuldung) noch eine "Sperrfrist" abwarten. Meine Infos, die mir diesbezüglich zugetragen wurden, besagen dass man noch min. 6 Monate warten muss, bevor man die Immobilie verkaufen darf.

0
Kommentar von mwill01
02.11.2016, 09:03

Ich hätte da noch eine Frage. Ist es möglich in der Zeit zwischen Auszug aus der eigenen Wohnung und dem Verkauf die Finanzierung irgendwie auszusetzen?

Das Timing zwischen einer neuen Wohnung zu suchen und dem tatsächlichen Verkauf ist ziemlich schwer und wenn beide Parteien ausziehen, kommt es zu einer ziemlichen Doppelbelastung. 

Wenn ich nun davon ausgehe, die Wohnung definitiv ab einem Stichtag zu verkaufen, kann ich dann nicht die Finanzierung solange "einfrieren" um die Doppelbelastung auszuschliessen? Der Finanzierungsbetrag wird nach Verkauf doch eh in einem Stück zurückgezahlt inkl. Vorfälligkeitsentschädigung...

0

... die Last kann meist auf ein anderes Objekt übertragen werden. Frage einfach Euren Berater. Viel Glück.

Unsere Geldgeber benötigen weiterhin Zins und Tilgung und Sicherheiten oder eben eine Rückführung der Schuld mit Entschädigung, meistens. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verkaufen dürfen Sie Ihre Wochnung immer, die Bank MUSS Sie auch hierfür aus einem Festzinsvertrag entlassen.

Sollten Sie jedoch (nun) aus einem (neuen) Vertrag mit 5,10 oder 15 Jahren Zinsbindung austreten wollen, wird Ihnen die Bank ein entsprechend hohes Aufhebungsentgelt in Rechnung stellen. (wenn Sie nicht gerade noch in Ihrer 14-tägigen Widerrufsfrist für Ihren neuen Vertrag sind).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
16.10.2016, 13:55

... wo steht das, daß die Bank das muß?

0

Was möchtest Du wissen?