Friseursalon - Kosten

6 Antworten

Ich rate dringend eine Berechnung über die Handwerkskammer machen zu lassen. Dort gibt es speziell ausgebildete Mitarbeiter, die auch relativ genau berechnen wie hoch der Umsatz sein muss damit die Kosten gedeckt sind. Dazu muss man aber auch ungefähr die Miete wissen, die anfallen würde, die Nebenkosten werden dann in etwa geschäzt. Wichtig ist die Mirbewerber und deren Angebote zu kennen. Was macht ihr anders, welche Angebote heben sich von denen der Konkurenz ab? Was macht euch inzigartig. Mein spezieller Tipp: Sucht euch eine gute Lage, eine hochwertige Einrichtung und ein ansprechendes Ambiente, dann bietet sehr gute und hochwertige, auch spezielle Leistungen an und geht nicht den gleichen Weg wie die Billiganbieter...denen bleibt eigentlich nur Masse statt Klasse!Wichtig: Ein wenig finanzielles Polster zu haben und evtl zu überlegen ob man Stammkunden mit nehmen kann. Gute Werbung am Anfang und Mundpropaganda-dann läuft es. Viel Erfolg

Du hast erstmal die Miete des Ladens, dann die Nebenkosten, die Versicherung für den Laden, Betriebshaftpflicht. Krankenversicherung für euch, dann Handwerkskammerbeitrag, Berufsgenossenschaftsbeitrag eventuell, Werbungskosten, Ladenausstattung. Ich würde sagen, dass ihr feste Kosten so um die 1000€ haben werdet, je nach Ladengröße, ohne dass ein Haar geschnitten wurde.

Puh!! Also wenn du das wirklich vorhast, dann solltest du dich VORHER und AUSFÜHRLICH beraten lassen.

Es ist immerns wichtig, dass du einen kompententen Partner hast, der dich berät, dir bei der Analyse und Planung hilft, bei der Realisierung. So, daß du Zeit und Nerven hast, dich auf das wesentliche zu konzentrieren, das GEld verdienen und Haare schneiden.

Also meine Schwester hat sich vor ca. 1 Jahr ebenfalls selbststädnig gemacht und ich weiss, was für ein Trubel dort herrschte. Alleine die Standortbegehung und Analyse dessen war der hammer. Dann die Suche nach Lieferanten, Vergleiche und Analyse derer, etc.

Heutzutage geht in dem Bereich nichts mehr ohne eine helfende Hand. Ich kann dir aus Erfahrung diesen Friseureinrichter und Salondesigner www.interpartner.de wärmstens empfehlen.

Die haben ein super nettes und vor allem kompetentes Team. Sie koordinieren sich mit dir, gehen auf deine Wünsche ein und machen alles möglich. :)

Einfach mal anfragen, du wirst es bestimmt nicht bereuen.

Viel Glück :)

Hallo Sebastian 1983,

also um ggf. monatliche Kosten berechnen zu braucht man erst einmal ein paar weitere Informationen. Warum erstellt ihr nicht erst einmal einen Business-Plan? Sowas ist eigentlich eine sehr gute Methode, um anfallende Kosten bemessen zu können.

Ich bin Student der Wirtschaftswissenschaften und kann euch da vielleicht ein wenig unterstützen. Also wenn du Interesse hast dann kannst du dich unter ssassen@msn.com melden.

Viele Grüße Iceman892

Wenn sich das mal lohnt? Gibt genügend Friseursalons Kenne einige die wieder geschlossen haben Kommt auf die Lage an wo es ist Rechnet nur mal um wielange Ihr arbeitet und was dabei übrig bleibt.

Was möchtest Du wissen?