Friseurausbildung ohne Brufsschule und Überbetriebliche

2 Antworten

um die berufschule kommst du normalerweis nur rum, wenn du bereits eine abgeschlossene ausbildung hast und das scheint mir nicht der fall...

nein leider nicht.

0

ja aber ich glaube das sind dann 5 Jahre oder mehr die man dann in dem Beruf gearbeitet haben muss um die Prüfung ablegen zu können

Wie viel kostet eine Ausbildung (z.B. zum Verwaltungsfachangestellten) den Steuerzahler?

Bewegt man sich da im 6-Stelligen Bereich? Da spielen doch einige Faktoren eine große Rolle oder? z.B. Berufsschule, Überbetriebliche ausbildung, Lehrvergütung...

...zur Frage

Welche Fächer werden bei einer Friseur Ausbildung benotet?

Ich hab eine Frage und zwar wenn ich eine Ausbildung als Friseur bei der Berufsschule mach welche Fächer werden alles benotet?

...zur Frage

Ist eine Lehrzeitverkürzung sinnvoll?

Also ich hatte eigentlich vor meine Lehrzeit zum Anlagemechaniker SHK um ein halbes Jahr zu verkürzen. Nun habe ich in der Berufsschule gute Noten (Schnitt von 1,14), jedoch habe ich heute mein Zwischenprüfungsergebnis bekommen leider mit für mich schlechten Noten (Schnitt 2,6). Nun bin ich mir nicht sicher, ob es überhaupt sinnvoll ist meine Lehrzeit zu verkürzen.

Nun Rat an euch. Soll ich meine Ausbildung verkürzen oder nicht?

...zur Frage

Ausbildung wann verkürzen?

Kann ich noch vor der Ausbildung einen Antrag stellen, dass die Ausbildung verkürzt wird? Wenn ja, unter welchen Umständen kann ih verkürzen und wie läuft es dann in der Berufsschule ab? Kriege ich dann mehr Stoff auf einmal?

P.S: Lebe in Bayern und mache bald eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten

...zur Frage

Kann man die Ausbildung zur Friseurin verkürzen?

Hallo, ich habe gehört, dass wenn man Abitur hat, kann man die Friseurausbildung um ein Jahr verkürzen. Stimmt das?

...zur Frage

Ausbildung oder Studieren.Hilfe.Medizin?

Mir bleibt nicht mehr lang Zeit um mich zu entscheiden. Ich will etwas im Bereich Medizin werden. Kinderärztin wäre was,wofür ich studieren müsste oder aber auch Medizinische Fachangestellte oder Kinder- und gesundheitskrankenpflegerin,wofür mir eine Ausbimdung reicht. Das Problem ist,ich besuche die Realschule und ich habe gar keinen Plan,ob ich es überhaupt schaffen würde. (Zur Einschätzung:circa Noten Mathe:2 Englisch:3 Deutsch:4) Ja Noten sind kritisch,aber habe vor mich im nächsten Jahr zu verbessern.Nächstes Jahr ist das Entscheidende.

Was würdet ihr mir raten? Ist vielleicht einer von euch Ärztin oder Medizinische Fachangestellte und könnte mir seine Erfahrungen berichten? Ich habe keinen Plan was ich machen soll. Das einzige" zur Zeit hoffnungslose Fall" ist für mich Physik,was mir im Gymnasium Schwierigkeiten bereiten könnte. Sollte ich es erst garnicht versuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?