Friseur versaut Haare (blondieren)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Könnte schwierig werden ... ich würde einfach spontan bei zwei, drei Friseursalons vorbeigehen und nach ihrer Meinung resp. Vorschlägen fragen.

Ich wechselte mal von dunkelrot (intensiv Tönung) auf Platinblond, was zwei Durchgänge erforderte (Zwischenergebnis war ein leuchtendes orange, einen Monat später dann erfolgreich :) - allerdings hatte ich kurze Haare (kleineres Risiko :)
Das Problem war, dass rote Farbpartikel ziemlich intensiv sind - wie es mit violett ist weiss ich leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meine damaligen schwarzen Haare auch blondiert 

Da ich meine Haare selbst gefärbt hatte, wurde es natürlich nicht einheitlich blond. Was aber auch nicht weiter schlimm war, denn am nächsten Tag habe ich braun rüber gefärbt. 

Meine Haare gingen nicht kaputt, ganz im Gegenteil. Meine Haare waren durch das schwarz richtig kaputt & sind nicht mehr gewachsen. Bei blond war alle in Ordnung. 

Nach & nach habe ich dann auf Honigblond umgefärbt & auch dort keine Schäden. 

Die Antwort vob "Perfektionistin" kann ich zwar nachvollziehen, jedoch ist jedes Haar anders. Und nicht jedes Haar geht bei blond kaputt. Das färben generell schädlich ist, ist kein Gehmeinis. 

Versuche dein Glück. Aber falls du dir z.B. beim Friseurbedarf Blondierpulver holst, lass dich beraten. Ich hatte letztendlich das Zeug, was eigentlich nur für Strähne & nicht für das komplette Haar. 

Aber wie schon erwähnt, bei mir war alles in Ordnung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blondierwäsche könnte aufhellen Stück für Stück. Oder color b4 mal versuchen. Blondierwäsche ist noch ne schonende Alternative. Aber das ist nicht so ganz leicht. Und es wird natürlich auch nicht sofort blond. Sondern erst orange und dann irgendwann blond. Es dauert aber klappt schonend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?