Friseur verkauft mir Synthetisches Haar, gibt es aber als Echthaar aus. Kann ich mein Geld wieder zurück fordern?

6 Antworten

In Deutschland wäre das eindeutig ein Betrugsfall mit allen rechtlichen Konsequenzen.

Im Ausland hast du eher schlechte Karten. Der Friseur spricht dann nicht mehr deine Sprache und versteht überhaupt nicht, was du von ihm willst.

Wenn du einen Zeugen oder eine Quittung hast, was dir bestätigt, dass sie es als echte ausgegeben hat, könnte es funktionieren.

Du könntest auch selbstsicher auftreten und sagen, dass du bereits mit einem Anwalt gesprochen hast und du das gegebenenfalls sogar unter Körperverletzung anzeigen könntest, wenn sie dir die Dinger nicht auf ihre Kosten entfernt und dir das Geld wiedergeben.

Kann mir gut vorstellen, dass jemand der dich darüber so schamlos anlügst so Angst hat, dass er direkt drauf eingeht.

Ja, schon oder eine Preisreduktion.

Hast Du etwas schriftliches oder Zeugen? Sonst wird es schwer ihm diese Aussage nachzuweisen

Meiner Meinung nach definitiv JA!

Das ist Täuschung/Betrug. Er hat dir Synthetik Haar als Echthaar verkauft, das ist als würde man dir Echtpelz als Kunstpelz verkaufen.

Was möchtest Du wissen?