Friseur hat Haare ruiniert, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde einfach nochmal hingehen und mit der Salonleitung/dem Inhaber drüber reden..

Wichtig nur: bleib freundlich! Es bringt nichts, wenn du beginnst mit Anwalt zu drohen oder laut zu werden.. Wenn du dem Friseur gegenüber freundlich bist, bietet man dir vielleicht kulanter Weise eine Pflegebehandlung an oder gibt dir etwas mit nach Hause ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

warum hast Du nicht gleich reklamiert? Das ist dein gutes Recht als zahlender Kunde !

Sicher kannst Du nochmals reklamiren! Verlange kostenlos Nachbesserung!

Sollte man sich weigern , kannst Du dich an die Handwerkskammer / Friseurinnung wenden ! Die Handwerkskammer hat eine so genannte Schlichtungsstelle . Dort hilft man dir weiter und verhilft dir garantiert zu deinem Recht! Einfach mal in den "Geleben Seiten " schauen ! In jeder Stadt gibt es eine Handwerkskammer!

Du gehst immer auf Nummer sicher , wenn Du demnächst in einen Meistergeführten Salon , der der Innung angehört gehst ! Das LOGO der Handwerkskammer geführten Salaons findet man meist an der Eingangstür , als Aufkleber !

GLG , viel Erfolg und einen schönen Abend , wünscht dir , clipmaus :-)) ( Profi)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wastemaniac
14.07.2016, 22:04

es gibt in fast jeder Stadt eine Innung und eine Kreishandwerkerschaft, eine Handwerkskammer gibt es nicht in jeder Stadt.

0

Erfahrungsgemäss wird die Tönung lila ganz schnell rausgewaschen. Diese Farben muss man immer nach 1-2 Wochen wieder auffrischen/nachtönen.

Also besorge Dir selbst die Directions Tönungen im Handel und sobald der lila Ton deutlich schwächer geworden ist tönst Du selber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder du gehst nochmal dorthin und verlangst dein Geld zurück oder versuchst dir das gratis richten zu lassen. Oder du gehst zu einem anderen Friseur und probierst es dort ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ganz entscheidene Frage wäre in diesem Fall, weshalb Du überhaupt bezahlt und das nicht gleich reklamiert hast?

Friseure sind Handwerker und Dienstleister und auch da gilt, dass Kunden die Leistung erhalten, die vorher genau besprochen wurde und das genau so, wie es besprochen wurde.

Erkennt eine Friseurfachkraft vorher, dass irgendwas von dem, was Kunden wünschen, nicht 1:1 umsetzbar ist (Haarstruktur, -qualität, -zustand, u.s.w.), hat sie das auch vorher so mitzuteilen und mit den Kunden darüber zu reden.

Wenn das Ergebnis dann nicht zufriedenstellend ist, gilt die Pflicht (und auch das Recht) zur Nachbesserung und das ist gesetzlich verankert.

Allerdings sollte man natürlich auch generell, gerade bei Farbbehandlungen, darauf achten, nicht gerade unbedingt in einen Billig-Salon zu gehen, denn die richtig guten Friseurfachkräfte arbeiten eben meist definitiv auch in einem richtig guten Salon  .... ob angestellt oder im eigenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wastemaniac
14.07.2016, 22:09

als angeblicher Experte sollten Sie dann auch wissen das es sich nicht gehört  "Billig-Salons" zu defamieren. Prinzipiell ist ein Salon immer nur so gut wie der schlechteste Mitarbeiter. Demnach kann ich auch in einem Schicki Micki Salon Pech haben und für teuer Geld eine schlechte Leistung bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?