FRISCHLUFTSTUTZEN - was bringt das beim kaminofen?

1 Antwort

Das ist für eine sogenannte Raumluftunabhängige Feuerstätte. Dadurch wird die Luft zur Verbrennung nicht mehr aus dem Aufstellraum entnommen, somdern über eine Rohrleitung mit größerem Querschnitt von aussen zugeführt.

Das ist wichtig bei Neubauten, vor allem Niedrigenergie- und Pssivhaus und energetisch sanierten Häusern, denn dort sind Türen und Fenster so dicht, dass über die Fugenlüftung gar nicht mehr genug Luft für den Ofen nachströmen könnte und damit die Gefahr von unvollständiger Verbrennung und dem Austritt giftigen Gasen ins Zimmer gegeben ist.

Genauso wichtig ist das, wenn man eine künstliche Entlüftung nach aussen, z.B. eine Dunstabzugshaube hat. Wenn diese in Betrieb ist, könnte ein Unterdruck enstehen, der ebenfalls Rauchgase in das Zimmer führen könnte. Mit dem Frischluftanschluss ist das entschärft.

Was möchtest Du wissen?