Frische Kuhmilch vom Bauernhof?

12 Antworten

Im Urlaub sind wir jeden 2 Tag um 7 Uhr zum Bauern gegangen und haben für die Pension 3 Liter frisch "gezapfte" Milch gekauft. Diese kam in den Kühlschrank. Zum Frühstück, ca 8 Uhr, gab es dann ein großes Glas gekühlte Milch - lecker. Extra behandelt wurde sie nicht.

Theoretisch kannst Du sie sofort trinken. Der Bauer muss nur bei Abgabe von Rohmilch den Hinweis geben (auf jeden Fall schriftlich), dass die Rohmilch vor dem Verzehr abzukochen ist. Er kann nämlich nicht absolut sicher sein, dass nicht eine Kuh krank ist und er davon noch nichts gemerkt hat. Daher muss er sich absichern. Das Abkochen kann man zu Hause machen, muss man aber nicht. Die Entscheidung liegt bei Dir. Wenn dann aber jemand davon krank (Durchfallerkrankung z. B.) wird, bist Du dafür selbst verantwortlich und nicht der Bauer.

Hm, also als ich auf nem Bauernhof war, wurde die glaube ich vor dem Verkauf erhitzt. Frag auf alle Fälle mal den Bauern bei dem du die kaufen möchtest, ob die das vorher machen und wenn nicht, ob du die auch gefahrlos so trinken kannst :-)

Was möchtest Du wissen?