Frisch mir Freund und dan kommt noch ex? Und bin mega schüchtern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jemanden zu lieben, kann man nicht erzwingen. Entweder der Grundstein ist vorhanden oder eben nicht. Du solltest Dich fragen, was Du tatsächlich für Deinen Freund empfindest. Du musst abwägen, was Dich vielleicht stört und was Dir besonders gut gefällt. Und Du musst Dir im Klaren darüber werden, ob Du Kompromisse eingehen möchtest. Normalerweise schwebt man ja auf Wolke 7, wenn man endlich mit dem Menschen seines Herzens zusammen gekommen ist und macht sich nciht solche Gedanken. Das kommt vielleicht später, wenn man sich besser kennengelernt hat und sieht, dass er oder sie doch nicht so ist, wie man ursprünglich gedacht hat.

Was Deinen Ex betrifft, solltest Du auch einmal tief in Dich gehen und Dich fragen, was das jetzt ist. Wer hat Schluss gemacht und warum? Ist verletzte Eitelkeit im Spiel? Gab es gute Gründe die Beziehung zu beenden? Manchmal sollte man einfach das, was beendet ist auch ruhen lassen, denn der Mensch als solches ändert sich ja nicht.

Schämen tust Du Dich, weil Du unsichere Gedanken hast und nicht ehrlich bist mit Deinem Freund. Versuche Dein Inneres wieder ins Gleichgewicht zu bekommen. Egal welche Entscheidung Du dafür treffen musst, dann schämt man sich auch nicht mehr.

Ich denke, dass du Schluss machen und mit keinem der beiden Jungen zusammen sein solltest. Wenn dir nämlich nicht klar ist, dass du deinen Freund willst und wenn dir auch nicht klar ist, dass du deinen Ex willst, dann willst du beide nicht wirklich. Wenn man jemanden so will, dass es beziehungstauglich ist, dann merkt man das und stellt es auch nicht in Frage.

Überstürz das mit der Beziehung in Zukunft nicht, sondern lern Jungs erstmal auf Distanz ein bisschen kennen. Dann beobachtest du ganz automatisch, ob sich deine Gefühle intensivieren oder abflauen. Wenn die Gefühle anfangs intensiv sind, aber innerhalb der folgenden Wochen ein bisschen abflauen, brauchst du es gar nicht mit einer Beziehung versuchen. Nur wenn du jemanden kennen lernst und sich deine Gefühle von Treffen zu Treffen immer stärker intensivieren, ergibt es Sinn, es mit einer Beziehung zu versuchen. Wenn du dir erstmal 20-30 Treffen lang Zeit lässt, jemanden kennen zu lernen, bevor du dich für eine Beziehung entscheidest, hinterlässt du deutlich weniger gebrochene Herzen auf deinem Weg.

Wenn du dich schämst, dann wahrscheinlich, weil du es unfair findest, dass dein Freund und du unausgewogen für einander empfindet. Beende diesen Zustand, indem du Fairness herstellst.

Du musst dich ganz einfach entscheiden, entweder für deinen Ex oder für deine Freund, dann brauchst du kein schlechtes Gewissen mehr haben

Das mit den Gefühlen für deinen jetzigen Freund kann sich auf jeden Fall mit der Zeit steigern. Da braust du dir nicht so die Gedanken zu machen. Aber mit deinem Exfreund musst du wissen, ob du ihn auch noch magst und vermisst oder eben nicht. Es gibt ja wahrscheinlich auch einen Grund warum ihr nicht mehr zusammen seid. Wenn du noch Gefühle für ihn hast, dann musst du dich entscheiden, welchen der beiden di lieber magst und diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Viel Glück!

platin132 27.08.2015, 08:27

auf jeden Fall mein freund ... da ich meinen ex hasse aber er macht mir ein schlechtes gewissen

0
MickyMaus25 01.09.2015, 15:12

Lass dir auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen machen, das brauchst du nicht!!

0

Das kommt von selber wenn du immer öfters mit ihm sprichst dann kannst du irgendwann über alles reden ich war auch so am anfang

Was möchtest Du wissen?